• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Kunst aus Fundstücken in Thomas-Kirche

22.03.2013

Ofenerdiek Eine besondere Ausstellung bietet die Kirchengemeinde Ofenerdiek in der Karwoche. Im Anschluss an den Gottesdienst am Sonntag, 24. März, in der Thomas-Kirche (Am Stadtrand/Ecke Am Alexander­haus) werden acht Kunstwerke von Thea Koch-Giebel präsentiert, die die Oldenburger Künstlerin in den vergangenen Jahrzehnten aus Fundstücken gestaltet hat. Die Exponate standen bereits im Zentrum der Passionsandachten der Gemeinde. Die Kunst von Thea Koch-Giebel (Jahrgang 1929) ist ein fester Bestandteil der Thomas-Kirche. Das großformatige Kirchenfenster wurde vor 50 Jahren von der Künstlerin gestaltet.

Den Gottesdienst am Sonntag, der um 10 Uhr beginnt, leitet Pastorin Tanja Bödeker. Es wirken mit Dörte Oehlschlegel (Flöte), Elke Otsubo (Violine), Ulrike Unger (Cello) und Anita Röhm (Orgel). Die Ausstellung ist Teil des Jubiläums-Programms, das die Kirchengemeinde unter dem Motto „50 Jahre Thomas-Kirche – zweifeln und staunen“ für das gesamte Jahr organisiert hat.

Im Gottesdienst am Gründonnerstag, 28. März, wird Pastorin Tanja Bödeker das Kunstwerk „Netz und Nahrung“ zur biblischen Erzählung vom letzten Abendmahl Jesu in Beziehung setzen. Der Gottesdienst mit Tischabendmahl beginnt um 19 Uhr in den neu gestalteten Gemeinderäumen. Das große dreiteilige Werk „Inferno – Der leere Stuhl“, in dem Koch-Giebel Kindheitserinnerungen verarbeitet, die mit der Zerstörung Dresdens am 13. Februar 1945 zusammenhängen, bildet im Gottesdienst am Karfreitag ab 10 Uhr eine Brücke zum Karfreitagsgeschehen. Eine Einspielung der Kantate „Wie liegt die Stadt so wüst“, die Rudolf Mauersberger unmittelbar nach dem Bombenangriff auf Dresden komponiert und aufgeführt hat, ergänzt die Predigt von Pastor Jens Teuber. Es wirken mit Sabine Gebauer (Sopran) und Anita Röhm (Orgel).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.