• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region

Meisterwerk in Kirche St. Ansgar

01.03.2016

Eversten In der Ansgari-Kirche an der Edewechter Landstraße in Eversten finden am Sonnabend/Sonntag, 5./6. März, zwei Konzerte statt. Eingeladen wird zu zwei Aufführungen des Requiems von W. A. Mozart. Am Sonnabend ab 19 Uhr und Sonntag ab 17 Uhr wird dieses Requiem aufgeführt, das Mozart in seinem letzten Lebensjahr beginnen, aber nicht vollenden konnte. Kaum ein Werk der Musikgeschichte hat solch ein Aufsehen erregt und Legenden erzeugt wie Mozarts letztes Werk, teilt Kirchenmusikdirektor Johannes von Hoff mit. Etliche Komponisten waren an der Vollendung beteiligt, Mozarts Schüler Süßmeyer hat dann eine vollständige Partitur vorgelegt. In dieser bekannten Form wird das Meisterwerk in St. Ansgar erklingen. Für die Konzerte konnten Cornelia Samuelis (Sopran), Geneviève Tschumi (Alt), Mirko Roschkowski (Tenor), Yoo Chang Nah (Bass) gewonnen werden. Auf klassischen historischen Instrumenten spielt das Orchester „la Dolcezza“. Die Ansgari-Kantorei singt unter Leitung von von Hoff. Eintrittskarten sind noch im Vorverkauf in der Buchhandlung „Libretto“, Theaterwall 34, Tel. 1 38 71, libretto@arcor.de und an der Abendkasse erhältlich.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.