• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

PILOTPROJEKT: Menschen mit Lust auf Musik

06.12.2007

OLDENBURG Mit schönen Paukenschlägen haben arbeitsuchende Akademiker ein einzigartiges Praxisprojekt beendet: Eine Gruppe organisierte den großen Familientag der erneuerbaren Energien auf dem Schlossplatz, die andere hat soeben einen besonderen Bildband und einen sehenswerten Film (siehe Info-Kasten) vorgelegt: über Musizierende in Oldenburg. Kinder, Jugendliche, Eltern und alte Menschen werden in ihrer Liebe zur Musik porträtiert.

Eine von ihnen ist Marie, die die IGS Flötenteich besucht und in der Rockband Commander Cokkring Schlagzeug spielt. Das hat sie sich selbst beigebracht, nach kürzeren und längeren Ausflügen mit Flöte, Gitarre und Saxofon. Marie hat gefunden, was sie gesucht hat. „Die Bedeutung von Musik in meinem Leben ist eigentlich, dass Musik mein Leben ist“, sagt die 17-Jährige. „Ich wüsste nicht, was ich ohne Musik machen sollte.“

Auch Arne ist dabei, der bei Commander Cokkring singt und wie Marie die Bläserklasse an der IGS Flötenteich besucht. Ihm hilft die Musik auch beim Verarbeiten seiner Gefühle. „Man sucht Trost dabei, lässt Aggressionen raus, ich wüsste nicht, wo ich die sonst hinstecken sollte“. Arne liebt die Vielfalt, die ihm die Musik bietet – und so geht es auch Edgar Hanselka. Der 83-Jährige spielt Geige, Klavier und Posaune, vor allem aber Orgel. Seit 53 Jahren wirkt er nebenberuflich als Organist in der Martin-Luther-Kirche, er leitet den Kirchenchor und spielt in vielen Gruppen mit. Nach einem Schlaganfall war es gerade das Orgelspiel, das ihn wieder auf die Beine gebracht hat. Für Hanselka, der auch mit Kindergartenkindern musiziert, geht es dabei gerade um die Verbindung zwischen den Menschen, die dadurch entsteht.

Caglar Bolatcan, Mike Drieling, Michelle Deke und Jaclyn Siebes kommen zu Wort und erzählen von den schönen Erfahrungen im Orchester der Haupt- und Realschule Osternburg. Einer von ihnen sagt: „Und wenn ich dann spiele, bin ich total froh und glücklich!“

Das passt auch auf die anderen Musikliebhaber in Buch und Film: auf Dieter Visser, den alle als „Paule Witzig“ kennen, auf die Mitglieder der Hip-Hop- und Reggae-Band „Les Refugiés“, die in der Zentralen Aufnahmestelle in Blankenburg eine schwierige Zeit durchmachen, auf Marianne Hennig und Renate Neumann aus der Gitarrengruppe der Musikschule, auf den Bläser-Solisten Robert Brüll, das junge Multitalent Roxanne Dierks aus der Stage Akademie und den Liedermacher und Mandolinespieler Friedemann Lange.

Film und Buch „haben die Zuschauer berührt“, sagt Meike Dikosso, eine der Teilnehmerinnen des Projekts, über die erste Präsentation. Bald soll der Film im PFL oder im Casablanca erneut zu sehen sein und dann auch auf DVD erscheinen: eine Bereicherung für alle Musikfreunde und feines Material für jeden Musiklehrer.

Karsten Röhr Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2110
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.