• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Ministerin besucht Kinoladen

07.11.2013

Oldenburg Für die Niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur wurde am Mittwochabend vor dem Kinoladen an der Katharinenstraße ein Roter Teppich ausgerollt, obwohl es kein offizieller Besuch war, sondern ein Hintergrundgespräch.

Gabriele Heinen-Klajic wurde herzlich begrüßt von etwa 30 Vertretern aus der freien Kulturszene der Stadt, aber auch von den SPD-Abgeordneten Jürgen Krogmann (MdL) und Ulf Prange (MdB). Eingeladen nach Oldenburg hatte seine Parteikollegin Grünen-Bundestagsabgeordneter Peter Maiwald, der moderierte. Den Besuch bewertete Gastgeber Farschid Zahedi als Geburtstagsgeschenk, da der Verein Werkstattfilm, den er vorstellte, sich seit 20 Jahren als Bewahrer der Film- und Fotogeschichte Oldenburgs engagiert.

Gabriele Heinen-Klajic machte wenig Hoffnung auf institutionelle finanzielle Förderung, die sich etwa freie Spielstätten-Vertreter und Theaterpädagogen wünschten. Zum einen wies sie darauf hin, dass 60 Prozent des Landeskulturetats in Staatstheater und Landesmuseen fließe, zum anderen sei eine Umverteilung der Mittel nicht klug.

Allerdings stellte sie in Aussicht, dass die Fachverbände – etwa der soziokulturellen Theater – stärker in die Mittelverteilung einbezogen werden sollen. Und sie ermunterte alle, für einzelne Projekte Mittel zu beantragen.

Die Ministerin würdigte jedoch auch das Innovationspotenzial der freien Theaterszene, das deutlich größer sei als bei Staatstheatern. In ihren Augen erreichen die freien Theater auch deutlich mehr Menschen als die Staatstheater. Sie führte aus, dass künftig stärker Themen wie „Teilhabe an Kultur“ und Breitenkultur ein Thema seien. Allerdings sei es illusorisch, dass auch der Etat aufgestockt werde.

Ändern wird sich allerdings etwas bei der Filmförderung, da die Mittel der Nordmedia künftig nicht nur in die Serie Tatort und in die Vermittlung entlaufener Kleintiere fließe.

Sabine Schicke stv. Redaktionsleitung / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2103
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.