• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Mit viel Gefühl und Farben des Südens

08.04.2017

Ofenerdiek Der Boden ist mit Farbklecksen übersehen, die Wände eigentlich auch. Zwischen einem Porträt ihres Mannes, abstrakten Collagen und einem Blumenmotiv hat Wiltrud Dunkel ein kleines Urlaubsfoto an die Wand gepinnt. Es zeigt zwei Bäume, und der eine hängt schief vor dem strahlend blauen Himmel Italiens. „Ich finde die Bäume toll, die will ich noch mal verarbeiten“, sagt die Künstlerin, sie sich selber „Wilu“ nennt.

Die traditionelle Kunstausstellung in der Oberschule Ofenerdiek steht bevor. Seit 40 Jahren zieht sie jedes Jahr am Osterwochenende zahlreiche Besucher an. Vom 14. bis 17. April präsentieren wieder einmal 22 Künstler ihre neusten Werke. Eine von ihnen hat der NWZ die Türen zu ihrem Atelier geöffnet.

Seit fünf Jahren ist Wiltrud Dunkel im Verein der Oldenburger Künstlergruppe. Gebürtig kommt sie aus Bremerhaven und lebt seit über 40 Jahren mit ihrem Mann in Oldenburg, zwei Töchter und zwei Enkel hat sie. Die gelernte Technische Zeichnerin konnte als Einrichtungszeichnerin kreativ arbeiten und entwarf die Innenausstattung von Szenekneipen. Nach ihrem Berufsleben konnte sich Dunkel ganz ihrer Leidenschaft widmen.

Sie besuchte Malkurse bei der Oldenburger Künstlerin Gabriele Metasch, deren Stil sich in ihrer Kunst wiederfindet. „Das ist genau meine Art, Bilder aus dem Gefühl heraus zu malen“, sagt Dunkel. Bevorzugt arbeitet sie mit Acryl und Öl. Sie deutet auf ein ab-straktes Porträtbild: „Das habe ich aus Restfarben gemacht, in einer halben Stunde vielleicht. Da war ich locker, und das sind die besten Bilder.“

Wiltrud Dunkel zieht ihren schwarzen Kittel über und klettert auf den Dachboden. Hier hat sie ihr Atelier, hier kann sie kleckern und Farbe an den Wänden abstreichen. Es riecht angenehm nach Holz und ein großes Fenster lässt viel Licht herein, ein unfertiges Bild thront auf der Staffelei – Farbtuben wohin man nur sieht. Es ist ein Rückzugsort, in dem sie ihrer Kreativität freien Lauf lassen kann. Dunkel dreht das Radio auf und nimmt einen großen Pinsel in die Hand: „Mit dem male ich eigentlich am meisten.“

Inspiration holt sich Wiltrud Dunkel aus dem Urlaub. Für die Farbgestaltung orientiert sie sich an den Landschaften Teneriffas oder an der Natur Ibizas. „Wir verreisen viel, und die Farben aus dem Süden, das Mediterrane, das inspiriert mich.“ Was das Schönste ist am Malen? „Dass man frei ist, und dass solche Strukturen entstehen können“, sagt sie und streicht sanft über eine ihrer Collagen, die sie mit Sand verarbeitet hat.

Die aktuellen Arbeiten von „Wilu“ und den Künstlern der Oldenburger Künstlergruppe gibt es am Osterwochenende in der Mensa der Oberschule Ofenerdiek zu sehen. Die Vernissage findet am Freitag, 14. April, um 11 Uhr statt. Geöffnet ist die Ausstellung dann am Freitag, 14. April, von 11 bis 18 Uhr, Samstag, 15. April, von 14 bis 18 Uhr, Sonntag, 16. April, von 11 bis 18 Uhr und Ostermontag, 17. April, von 11 bis 17 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Nina Janssen
Volontärin, 2. Ausbildungsjahr
NWZ-Redaktion
Tel:
0441 9988 2003

Weitere Nachrichten:

Oberschule Ofenerdiek | Ostermontag

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.