• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Mit Walzerklängen beschwingt ins Jahr

21.12.2016

Oldenburg Als gleichermaßen gesellschaftliches wie kulturelles Ereignis bietet der Oldenburger Opernball am Samstag, 14. Januar 2017, einen Abend voller Musik mit viel Raum zum Tanzen, Flanieren und für anregende Gespräche.

Wie bereits im Vorjahr bei der ersten Auflage ist die Nachfrage für den zweiten Opernball groß. Die regulären Karten (130 Euro) sind weitgehend vergriffen. Der Veranstalter hat nun 100 weitere Flanierkarten und einige restliche Tischplatzkarten in den Verkauf gegeben. Besitzer von Flanierkarten haben Einlass ab 21 Uhr, das heißt nach Ende der Eröffnungsgala.

Ab 18.30 Uhr heißt das Staatstheater die Ballgäste willkommen. Der Ballabend beginnt um 19.30 Uhr mit einer Gala mit dem Oldenburgischen Staatsorchester sowie der Ballett Compagnie Oldenburg und Mitgliedern des Opernensembles, moderiert von Generalintendant Christian Firmbach.

Auch im weiteren Verlauf bietet der Opernball nach Firmbachs Angaben ein hochkarätiges musikalisches Programm, allen voran mit der Tanzband Chris Genteman Group, die schon im vergangenen Jahr für Ballstimmung sorgte, sowie verschiedenen Einlagen von Gästen und Ensemble-Mitgliedern des Staatstheaters.

Während der Ballnacht gebe es an verschiedenen Orten wieder musikalische Überraschungen von Künstlerinnen und Künstlern des Theaters sowie hochkarätigen Gästen. „Wir setzen auf das bewährte Konzept des ersten Opernballs auf“, berichtet Firmbach. „Aber alles wird noch etwas opulenter“, wirbt der Theaterchef. Neu sind zum Beispiel Picknick-Plätze, die im Parkett eingerichtet werden. Firmbach erwartet, dass 700 bis 750 Gäste das Theater beleben.

Oliver Schulz
Redakteur
Politikredaktion
Tel:
0441 9988 2094
Christoph Kiefer
Redaktionsleitung
Redaktion Oldenburg
Tel:
0441 9988 2101

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.