• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Abends geht’s bei „blue OL“ hoch her

18.05.2019

Nadorst Das Beste aus allen Kunstsparten soll aufgefahren werden. Das verspricht „blue OL“, das Kulturfestival für Menschen ab 55. Vom 23. bis 26. Mai gibt es nicht nur kreative Workshops und offene Gruppenangebote, sondern auch ein buntes Abendprogramm. Dieses findet im und vor dem Festzelt am Scheideweg 100 (bei Famila) statt. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.

Zur offiziellen Eröffnung am Donnerstag, 23. Mai, 20 Uhr, spielt das Flower-Street- Jazztett. Bereits ab 18 Uhr kann beim Liederabend mit Alexander Goretzki mitgesungen werden. Am Freitag und Samstag (24./25. Mai), jeweils ab 18 Uhr, füllt die Haus- und Hofmusikantin Annie We zwei Mitmach-Konzerte mit „Liedern meines Lebens“ zum Lauschen, Bewegen und Mitsingen. Das Oldenburger Leseforum stellt sich am Freitag ab 18 Uhr vor. Ab 20 Uhr tritt Jo Schmitt in der szenischen Lesung „Allzu Menschliches“ auf. Er präsentiert Werke von Ringelnatz, Kästner, Eugen Roth, Heinz Erhardt, Robert Gernhardt und anderen.

Als ein Höhepunkt gilt der der Oldie-Plattenabend „Wildes Tanzen“ am Samstag, 25. Mai, ab 19.30 Uhr. DJ Mr. 5000 legt Vinyl aus den (späten) 50er bis 70er Jahren auf – ein Abend zum Abtanzen (nicht nur) für die Babyboomer-Generation. Zum Abschluss des Kulturfestes gibt es am Sonntag, 26. Mai, ab 12.30 Uhr einen bunten Musik-Mix mit der „Mono Hop & Garlic Combo“ (Siegfried Snakker und Alexander Goretzki).

Das „blue OL. Kulturfestival 55+“ wird veranstaltet vom Caritas-Landesverband Oldenburg-Ammerland in Kooperation mit dem Kulturbüro und der Fachstelle Bürgerschaftliches Engagement der Stadt. Schirmherr ist Oberbürgermeister Jürgen Krogmann. Förderer sind die Marius Eriksen Stiftung, die Friedrich- und Hedwig-Eilers-Stiftung und die Oldenburger Bürgerstiftung. Auch das Famila-Center Scheideweg unterstützt das Festival; Infos Telefon   235-23 19 oder an kulturellebildung@stadt-oldenburg.de sowie online unter


     www.oldenburg.de/kulturelle-bildung 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.