• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Coole Sprünge und fesselnde Luftartistik

07.02.2018

Nadorst „Spot an, Vorhang auf!“ Auf dieses Kommando hin sahen die Schüler und Besucher der Integrierten Gesamtschule (IGS) Flötenteich einen Bühnenraum mit vielen aus Pappe gebastelten bunten Fischen und einem großen Schriftzug „Talentshow“. Die Moderation der Talentshow wurde in Form eines Nachrichtenstudios durchgeführt, das neben der Bühne aufgebaut worden war. Über spannende Nachrichten führten die Ansagerinnen Ona und Aleyna Sarah die vielen verschiedenen Talente ein. In der diesjährigen Talentshow wirkten über 80 Schüler mit und zeigten welche artistischen, musikalischen und schauspielerischen Fähigkeiten in ihnen schlummern.

Während einige Schülerteams Pyramiden bauten, akrobatische Figuren zeigten oder Flic-Flacs auf der Bühne schlugen, liefen andere auf Stelzen und Kugelbällen, jonglierten mit Ringen und Bällen, fuhren wieder andere im Rollstuhl, auf Ein- und Hochrädern vor dem Publikum entlang und drehen sich abermals um ihre eigene Achse. Mädchen begeisterten das Publikum mit einer Luftartistik an einem langen roten Tuch und die „Six Boys“ sprangen mit dem Minitrampolin und zeigten, wie man einen Salto oder Barani so richtig cool durch Reifen springen kann. Ein Schülerteam aus dem 9. Jahrgang erhielt tobenden Applaus für seinen Kurzfilm zum Thema Mobbing, den es in einem einwöchigen Filmprojekt gedreht hatte.

Die Showeinlagen haben die Schülerteams selbstständig in ihren Pausen oder im Mittagsband „Zeit für Vieles“ eingeübt. „Die Talentshow zum Halbjahresende ist ein geeignetes Forum für die Präsentation und Wertschätzung besonderer außerunterrichtlicher Schülerleistungen“, freut sich Annegret Meyer, Fachbereichsleiterin Ganztag/Sport an der IGS. „Die vielen, zum Teil altersgemischten Vorführgruppen sind mit viel Spaß und Engagement bei der Sache. Meine Aufgabe besteht darin, den verschiedenen Vorführgruppen Räume zu öffnen, wo sie in ihrer freien Zeit eigenständig mehrere Wochen vor der Talentshow üben und gemeinsam Choreographien entwickeln können. Mit einzelnen Gruppen verabrede ich Übungstermine in den Pausen und bin bei Bedarf für Hilfestellung und Beratung vor Ort.“

In einer zweistündigen Generalprobe am Vortag der Talentshow wird mit Unterstützung durch zwei Trainerinnen der Zirkusschule die Programmgestaltung und ein Ablaufplan festgelegt. „Das Schülerteam der AG Veranstaltungstechnik sorgt für Lichteffekte und fetzige Musik für die Darbietungen und trägt somit entscheidend zum Erfolg der Show bei“, lobt die Zirkuspädagogin Ines Rosemann.

Die Abendveranstaltung für die Familien der mitwirkenden jugendlichen Talente und für andere interessierte Gäste aus dem Stadtteil war ebenfalls gut besucht. „Es ist schön zu sehen, wie stolz auch die Eltern darüber sind, dass ihre Kinder auf der Bühne so aufblühen, mit viel Freude ihre individuellen Leistungen präsentieren und stolz sind, mit ihrem Beitrag zum Erfolg der Gesamtshow beigetragen zu können“ sagt Ines Rosemann.

„Über so eine Schulveranstaltung bringen wir insgesamt viel Bewegung in unseren Schulalltag“, betont Annegret Meyer. „Es ist auch kein Wunder, dass so viel Bewegung und Kreativität im Programm der Talentshow steckt. Die IGS Flötenteich ist als sportfreundliche Schule zertifiziert und im Förderprogramm ,Schule:Kultur’ vertreten. Wir versuchen, den Schülern über Kultur- und Bewegungsangebote möglichst viele Möglichkeiten zu schaffen, sich frei zu entfalten und Ich-Stärke aufzubauen“, erklärt die Fachbereichsleiterin.

Weitere Nachrichten:

IGS Flötenteich | IGS

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.