• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Kultur In Neuenwege: Kein Mann für nur eine Nacht

03.01.2020

Neuenwege Der Heimat- und Bürgerverein Neuenwege lädt für Sonntag, 5. Januar, zum Neujahrsempfang in das Clubhaus Alte Schule am Tweelbäker Weg 197 in Neuenwege ein. Zwischen 11 und 16 Uhr steht ein volles Programm an: Vom Sektempfang bis zum Grünkohlessen und einem Tortenbüffet ist für das leibliche Wohl bestens gesorgt.

Karten und Zeiten auf einen Blick

Premiere von „Keen Mann för eene Nacht“ findet statt Freitag, 31. Januar, 20 Uhr

Weitere Vorführungen am: Sonntag, 2. Februar, 16 Uhr Freitag, 7. Februar, 20 Uhr Sonntag, 9. Februar, 16 Uhr Freitag, 14. Februar, 20 Uhr Sonntag, 16. Febr., 16 Uhr Freitag, 21. Februar, 20 Uhr Sonntag, 23. Febr., 16 Uhr Freitag, 28. Februar, 20 Uhr Sonntag, 1. März, 16 Uhr Donners., 5. März, 20 Uhr Freitag, 6. März, 20 Uhr

Spielbeginn ist sonntags um 16 Uhr (Einlass um 14.30 Uhr), alle anderen Auftritte beginnen um 20 Uhr (Einlass um 18.30 Uhr).

Eine Reservierung ist erforderlich. Ab Montag, 6. Januar, sind die übrig gebliebenen Karten bei Birgit Kempermann unter Telefon   0152 / 08 99 77 15 oder 2 10 04 21 zu bestellen. Bestellungen sind möglich auch per Mail an birgit.kempermann@ewetel.net.

Eröffnung der Saison

Das plattdeutsche Theater wird wieder ganz im Vordergrund stehen. Die Speelkoppel Neenweg nutzt diesen Tag zur Eröffnung der Theatersaison und beginnt mit dem Kartenvorverkauf des Dreiakters „Keen Mann för eene Nacht“.

Zum Inhalt: Was passiert, wenn sich Lisa (gespielt von Bianca Wilkens) die talentierte Aktmalerin in Axel (Detlef Bergkämper), eine konservative männliche Jungfrau, verliebt und sich auch noch bei ihm einnistet? Ganz klar ein Chaos!

Das perfekte Chaos

Eine neugierige Nachbarin (Waltraud Hermann), die grundsätzlich alles falsch versteht, Axels herrschsüchtige Schwester (Birgit Kempermann), eine heimliche Alkoholikerin, die mit Fremdwörtern auf Kriegsfuß steht und ihr unterdrückter Ehemann Alfred (gespielt von Hans-Jürgen Sander) machen das Chaos perfekt, heißt es in der Ankündigung zu dem Stück.

Axels Cousine Susanne (gespielt von Jennifer Wichmann) und der Freund von Axel und gleichzeitig sein Untermieter Mike (gespielt von Andreas de Vries) lieben sich und hassen sich und vielleicht kriegen sie sich.

Ein Keller unter Wasser

Wenn dann noch die Heizung ausfällt und ein Rohrbruch den ganzen Keller unter Wasser setzt und die dabei handwerklich unbegabte Installateurin (Ilse Wiechmann) überfordert ist, dann ist es eine Komödie, über die man herzhaft lachen kann.

Christoph Kiefer Chefreporter / Reportage-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2020
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.