• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

JUBILÄUM: Oeins seit zehn Jahren auf Sendung

19.09.2006

OLDENBURG Am Sonnabend wird gefeiert. In zehn Stunden werden Höhepunkte des Programms gezeigt.

von sabine schicke OLDENBURG - Vor zehn Jahren als offener Kanal gestartet, heute als Lokalsender oldenburg eins auf Sendung: Für das Team von oeins an der Bahnhofstraße ein Grund zu feiern. „Am Sonnabend werden wir auf zehn Jahre Sendezeit zurückblicken und Ausschnitte aus unserem gesamten Programm in zehn Stunden senden“, kündigte gestern Professor Dr. Thomas Kleinspehn als Vorstandsvorsitzender an. Der Trägerverein zählt 100 Mitglieder, außerdem gibt es einen Beirat.

Kleinspehn blickte zurück auf die Gründungszeit, als der offene Kanal (ok ol) als Bürgermedium im November 1996 mit dem Hörfunk startete – damals als fünfjähriger Modellversuch. Nach dem niedersächsischen Mediengesetz war der Sender zuständig für die lokale Berichterstattung und sollte allen Interessierten den Zugang zur Programmgestaltung ermöglichen. Das Fernsehen folgte im Februar 1997. Ziel, so erläuterte Kleinspehn, sei einerseits die medienpädagogische Aufgabe gewesen, aber darüber hinaus auch Schulen, Initiativen, Verbänden, Vereinen und einzelnen Interessenten Sendeplätze zur Verfügung zu stellen. Die Devise, so sagte Kleinspehn, sei learning by doing.

Zum Ende des Modellversuchs kam die Verlängerung der Sendelizenz bis 2009 aus Hannover, und es folgte die Umbenennung in „oldenburg eins – Lokalsender für Stadt und Region“.

2895 eingetragene Nutzer und Nutzerinnen haben sich in den vergangenen zehn Jahren mit Beiträgen aus Oldenburg und der Region beteiligt. Das berichteten Dörthe Bührmann und Paul Michaelsen, Leiter der etwa 40-köpfigen Crew von oeins, zu der feste Mitarbeiter, Praktikanten und Auszubildende als Mediengestalter zählen. Inzwischen nehmen auch redaktionell aufgearbeitete Beiträge einen größeren Raum ein.

Feste Programmpunkte sind inzwischen regelmäßige Magazinsendungen, Talkrunden und Liveübertragungen, etwa der Ratssitzungen. „Wir verstehen uns als Regionalsender und wollen mit Radio Jade und Radio Friesland eine Kooperation aufbauen“, erläuterte Dörthe Bührmann die weiteren Pläne. Professor Kleinspehn ergänzte, dass man sich für 2009 auf jeden Fall um eine Verlängerung der Lizenz bemühen werde.

Doch zunächst einmal wird das Zehnjährige gefeiert, dazu gibt es ein Gewinnspiel.

Mehr Infos unter www.oeins.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.