• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Gespräche über ein friedliches Klima

23.10.2019

Ofenerdiek Unter dem Titel „Das Klima verändern – aber wie? Auf dem Weg zum Frieden“ findet im November in der Kirchengemeinde Ofenerdiek eine Veranstaltungsreihe statt, die sich mit dem „Friedensklima“ beschäftigt. Mit dem Wort „Friedensklima“ ist auch das Motto benannt, unter dem die deutschlandweite Ökumenische Friedensdekade vom 10. bis 20. November firmiert.

Aus diesem Anlass gibt es in Ofenerdiek als Auftakt zur Veranstaltungsreihe am Sonntag, 3. November, einen Gottesdienst in der Thomas-Kirche (Am Stadtrand) mit dem Thema „Wo Gerechtigkeit und Frieden sich küssen“. Er wird musikalisch durch den Kirchenchor unterstützt. Im Anschluss sind die Gäste zum Brunch im nahen Dietrich-Bonhoeffer-Gemeindehaus (Am Alexanderhaus) willkommen. Der Gottesdienst beginnt um 10 Uhr.

Es folgen jeweils an den Donnerstagen im November Gesprächsabende am Kamin im Haus am Langenweg 165. Es sind Referenten eingeladen, um den Abend inhaltlich zu bereichern.

Diese Veranstaltungen beginnen um 19.30 Uhr, aber schon ab 19 Uhr ist das Haus geöffnet. Gemütlich bei Getränken und Knabbereien können die Gäste sich auf das Bevorstehende freuen.

Der erste Abend am 7. November steht unter dem Titel „Bedeutung und Rettung der Demokratie! Passen Auslandseinsätze und Frieden zusammen?“. Referenten sind Peter Tobiassen (Leitung Evangelisches Bildungswerk Ammerland) und Pastor Jürgen Walter.

Die Veranstaltung am 14. November steht unter der Überschrift „zuFRIEDEN – das Ich in der Gesellschaft“ und wird angekündigt als ein „Fire-Abend“ mit dem Sozialarbeiter Björn Kohring.

Für den 21. November lädt die Kirchengemeinde zu einem Abend mit Dr. Andreas von Seggern, dem früheren Leiter des Stadtmuseums, ein. Dann lautet der Titel „Migration – kein neues Thema: die Integration von Flüchtlingen und Vertriebenen im Oldenburger Land nach 1945“.

Der letzte Abend am 28. November ist eine Veranstaltung im Rahmen eines Bildungsprojekts der Vikarin Andrea Ulferts. Hier geht es dann um das Thema „Oldenburger Friedensperspektiven – Frieden finden und bewahren“.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.