• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Benefizkonzert zum 1. Advent

29.11.2017

Ohmstede Schon zum vierten Mal eröffnen Musiker des Oldenburgischen Staatsorchesters gemeinsam mit dem Oldenburger Cembalisten Karl-Ernst Went die Adventszeit in der Ohmsteder Kirche mit barocken Klängen, wie in jedem Jahr ohne Gage und ohne Eintritt, und freuen sich über Spenden für einen guten Zweck. Zu hören sein wird in diesem Jahr neben Antonio Vivaldis Flötenkonzert „Il Cardellino“ und dem Weihnachtskonzert von Arcangelo Corelli das Brandenburgische Konzert Nr. 6 von Johann Sebastian Bach für zwei Bratschen, Cello, zwei Gamben und Continuo. Es musizieren Stephania Lixfeld (Flöte), Astrid Heinemann und Frank Goralczyk (Violine), Nikolas Sahler und Jessica Syfuß (Viola), Volkmar Stickan (Violoncello), Silke Kohnert und Christine Landschulz (Viola da Gamba), Jochen Zillessen (Violone/Kontrabass) und Karl-Ernst Went (Cembalo).

Der Eintritt ist frei, um Spenden für das Projekt „Gitarren statt Gewehre“ – Musik zum Teilen (eine Aktion von „Brot für die Welt“) wird herzlich gebeten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.