NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Theater: Rendezvous mit Hindernissen

23.11.2017

Ohmstede Einen festen Platz im Terminkalender vieler Oldenburger haben die Theateraufführungen des Ohmster Plattdütschen Vereens. Dessen Vorsitzender Karl Mollner freut sich daher besonders, dass auch in diesem Jahr wieder in der Grundschule in Ohmstede Theater gespielt werden darf. „Für die Bühnenproben wurden uns außerdem zum ersten Mal Räumlichkeiten im Kulturzentrum Kurlandallee angeboten“, erzählt er. „Dort gibt es eine richtige Bühne, so dass wir das Angebot dankend angenommen haben.“ „Koppöver in‘t Glück“ , so lautet der Titel der diesjährigen Inszenierung. Geschrieben hat diesen Dreiakter Walter G. Pfaus und ins Plattdeutsche übersetzt wurde die Komödie von Jan-Phillipp Vennenberg. Das Stück entführt die Zuschauer ins Junggesellenmilieu. Carsten Weidlich (Lars Maibaum) verspricht sich von seinem Date mit Petra (Birgit Heine) eine unvergessliche Nacht.

Eigens für heute Abend hat er einen Liebestrank gemixt, der beide in Stimmung bringen soll.

Jedoch – wie könnte es anders sein – entwickelt sich nichts an diesem Abend so, wie er sich das eigentlich vorgestellt hatte. Tante Carola (Erika Schröder) möchte plötzlich bei ihm wohnen, der Taxifahrer (Lothar Mann) will einfach nicht gehen, sein Onkel Peter (Benno von Minden) benötigt dringend einen Unterschlupf für sein Techtelmechtel (Meike Mann) und jeden Augenblick kann Petra vor der Tür stehen. Verständlicherweise gerät der junge Liebhaber zunehmens in Bedrängnis. Keine große Hilfe ist ihm dabei sein Freund Gerd (Marco Höpke), der ganz eigene Ziele verfolgt. Auf jeden Fall sorgt eine weitere Besucherin (Monika Pfefferkorn) für noch mehr Durcheinander. Und wo ist eigentlich der Liebestrank geblieben? Wer jetzt neugierig geworden ist, sollte sich das Ende der Geschichte auf keinen Fall entgehen lassen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Hinter der Bühne agieren Peter Kruse als Licht- und Tontechniker und Helga Niehues als „Topustersche“. Für die Maske sind Nina Schröder und Alexandra Eilers verantwortlich und den Bühnenauf- und Abbau organisieren und erledigen Heinz J. Duis, Bernard Ederer, Detlef Hartmann, Peter Kruse, Karl Mollner, Carsten Nies, Helmut Pfefferkorn und Dieter Schröder. Einstudiert hat das Ganze Meta Wolken.

Aufgeführt wird „Koppöver in‘t Glück“ in der Aula der Grundschule Ohmstede, Rennplatzstraße 182. Für die Premiere am Samstag, 25. November, um 20 Uhr sind sogar noch Karten erhältlich. Ab 19 Uhr wird auch ein kleiner Imbiss angeboten. Weitere Vorstellungen sind am Sonntag, 26. November, am Sonntag, 28. Januar und am Samstag, 10. Februar, jeweils 16 Uhr. Hier besteht jedes Mal ab 14.30 Uhr die Gelegenheit, zu Kaffee und Kuchen.

Karten gibt es für 8 Euro in der Apotheke Donnerschwee, Wehdestraße 2 (Tel. 31727), bei Blumen Lüschen, Hochheider Weg 262 (Tel. 31480), bei Karl Molner, Butjadinger Straße 114 A (Tel. 37037) und bei Christa von Minden, Hermann-Tempel-Straße 3 (Tel. 383804)

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.