• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

14-Jähriger spielt bei Karlspreis

17.05.2018

Oldenburg Der junge Oldenburger Jakow Pavlenko, Schüler der Klasse 9a der Liebfrauenschule, musizierte in der vergangenen Woche anlässlich der Verleihung des Karlspreises an Emanuel Macron in Aachen. Pavlenko war eingeladen, nach dem Galadiner „Krönungsmahl“ für die geladenen Gäste zusammen mit seinem Duopartner Jan Aurel Dawidiuk zu spielen. Vermittelt hatte den Auftritt die Deutsche Stiftung Musikleben, bei der das Aachener Karlspreiskomitee nach einem geeigneten Musiker für diese besondere Gelegenheit gefragt hatte, und die Jakow und Jan Aurel fördert. Die Aachener Zeitung titelte: „14-Jähriger stiehlt Friedrich Merz die Show“ (Link siehe unten). Mathias Kroll, LFS-Koordinator für die Sekundarstufe I, sagte am Mittwoch: „Für uns ist es schon etwas sehr Besonderes, einen solchen Menschen ein Stück auf seinem Weg zu begleiten. Im November, wenn wir mit der LFS den Erinnerungsgang gestalten, wird Jakow sich auch in der Schule als Geiger einbringen.“


Bericht unter   www.aachener-nachrichten.de/lokales/aachen/kroenungsmahl-ein-14-jaehriger-stiehlt-friedrich-merz-die-show-1.1745511 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.