• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Oldenburgerin möchte „Miss Goldene Henne“ werden

26.08.2019

Oldenburg Vorfahren in der ehemaligen DDR? Fehlanzeigen. Selbst aus dem Osten in den Westen gezogen? Auch nicht. Stattdessen Wurzeln in Ostfriesland und ein Leben in Oldenburg. Warum also bewirbt sich Jasmin Mohrmann ausgerechnet für einen Auftritt bei dem Preis, der wie kein anderer für Ostdeutschland steht: der „Goldenen Henne“?

„Ich habe das als Kind schon immer zusammen mit meiner Mutter im Fernsehen angeschaut“, erzählt die 26-Jährige. Der Medien- und Publikumspreis der Wochenzeitschrift Superillu, die vor allem auf den ostdeutschen Markt fokussiert ist, des MDR und des RBB wird am 20. September in Leipzig zum 25. Mail verliehen. Moderiert wird der Abend von Kai Pflaume, die Show wird live übertragen. Benannt ist der Preis nach der Entertainerin und Schauspielerin Helga Hahnemann, Spitzname Henne. Nominiert waren in diesem Jahr Stars wie Heidi Klum, Michael Patrick Kelly oder auch der Oldenburger Dieter Bohlen.

Abstimmen

Beim Wettbewerb „Miss Goldene Henne“ kann bis zum 5. September für Jasmin Mohrmann (oder für die anderen Kandidatinnen) abgestimmt werden. Aus den Top Drei bestimmt dann eine Jury die endgültige Gewinnerin. Abgestimmt werden kann im Internet auf dieser Seite.

Per Postkarte ist eine Teilnahme ebenfalls möglich. Die Adresse lautet: Superillu Verlag, Kennwort „Miss Goldene Henne 2019“, Postfach 610447, 10927 Berlin; wichtig ist die Angabe der „Kennziffer 3“ für Janine Mohrmann.

Hier würde sich für Mohrmann doch der Kreis schließen, denn ihre Aufgabe als „Miss Goldene Henne“ wäre es, Moderator Pflaume zu assistieren, die Trophäen auf die Bühne zu bringen und auch selbst einen Preis zu überreichen. Die „Goldene Henne“, übergeben von der Oldenburgerin Jasmin Mohrmann an den Oldenburger Dieter Bohlen – das wäre doch was.

Doch bis dahin braucht die 26-Jährige, die im öffentlichen Dienst arbeitet, noch viel Unterstützung aus dem Nordwesten. Denn wer die nächste „Miss Goldene Henne“ wird, das ist unter anderem Teil einer öffentlichen Abstimmung. Zehn Frauen im Alter im Alter von 22 bis 56 stehen zur Auswahl. Und Mohrmann ist neben einer weiteren Konkurrentin die einzige Kandidatin, die keinen Bezug zum Osten hat. Darum sind Verwandte, Freunde und Kollegen allesamt fleißig am Abstimmen und Werben. „Und ich hoffe natürlich auf die Unterstützung der NWZ-Leser“, sagt Mohrmann.

Als Belohnung für den Sieg warten ein maßgeschneidertes Kleid, der Blick hinter die Kulissen einer großen Live-Show und ein Auftritt im Blitzlichtgewitter auf dem roten Teppich sowie im Fernsehen. Die große Bühne also, die Mohrmann bislang gar nicht angestrebt hat. „Ich hatte bislang nie etwas zu tun mit Film und Fernsehen.“ Aber die Neugier ist groß, dies einmal mitzuerleben.

Doch auch wenn es mit dem Titel nicht klappen sollte, empfindet die Oldenburgerin, die ursprünglich aus Wiesmoor stammt, die Aufnahme in die Top Zehn bereits als Erfolg. „Auch meine Mutter ist total stolz“, sagt sie. Vor allem, weil sie die Bewerbung als gemeinsames Projekt angegangen sind. Gefordert war nämlich unter anderem ein Bewerbungsvideo, das Mutter und Tochter gemeinsam in Wiesmoor gedreht haben, ganz ohne Vorerfahrung. Dass es gleich so gut ankommen würde, hätten sie selbst nicht gedacht. Nun hoffen sie nach der Abstimmung auf die nächste gute Nachricht. Und wenn sie nicht kommen sollte, können sie die Gala ja trotzdem gemeinsam vom Sofa aus im Fernsehen verfolgen.

Patrick Buck Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2114
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.