• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Ihr Plakat lädt zum Oldenburger Stadtfest ein

08.08.2018

Oldenburg /Ahlhorn Ihr Entwurf an tausenden Laternen in und um Oldenburg: Diese Vorstellung macht Josephina Hoffmann spürbar stolz. Das kann sie auch ohne Zweifel sein. Denn ihr Vorschlag für das diesjährige Stadtfestplakat hat große Unterstützung aus den Reihen der NWZ-Leser.

Vier Plakate hatte eine Jury aus 67 Einsendungen vorab ausgewählt und im Internet zur Abstimmung gestellt. Mehr als 4600 Nutzer wählten bis Montagabend ihre Favoriten. Fast die Hälfte, nämlich 46 Prozent, entschied sich für Hoffmanns Vorschlag. Bereits am Dienstag erteilten die Stadtfest-Veranstalter den Druckauftrag für 1500 Exemplare, damit das Plakat bald im gesamten Nordwesten für die große Innenstadt-Party vom 30. August bis 1. September werben kann. Zudem erhält die Siegerin ein Preisgeld von 250 Euro.

Die 20-Jährige aus Ahlhorn im Landkreis Oldenburg hat in diesem Jahr offenbar einen Lauf. Bereits im Februar wurde bei einem internen Wettbewerb des Bildungszentrums für Technik und Gestaltung (BZTG) ihr Entwurf ausgewählt, um für das Schülerkulturfestival Walk’n’Art zu werben. Nun folgt der noch größere Erfolg bei der Aktion für das Stadtfest-Plakat.

„Ich fand es schon super, unter die Top Vier gekommen zu sein, weil ich viele gute Leute kenne, die ihren Entwurf eingereicht haben“, erzählt sie. Dass ihr jetzt bald auf dem Weg zur Arbeit ihre Idee an vielen Straßen begegnen wird, gefällt ihr sehr. „Dann kann ich mich jeden Tag wieder freuen.“

Hoffmann wuchs in Ahlhorn auf und besuchte dort die Graf-von-Zeppelin-Schule. Weil sie sich schon immer für den künstlerischen Bereich interessierte und auch Zeichnen zu ihren Hobbys zählte, ging es für sie danach an der Fachoberschule Gestaltung an der Ehnernstraße weiter. Vor zwei Jahren begann sie dann ihre Ausbildung beim Oldenburger Unternehmen „OSG – Neue Medien“ als Mediengestalterin im digitalen Bereich.

Am Stadtfest-Wettbewerb wollte sie sich bereits im Vorjahr beteiligen, kam aber aus Zeitgründen davon ab. In diesem Jahr wollte sie ihre Chance nutzen. Bei der Gestaltung nahm sie die Elemente auf, die zum Stadtfest dazugehören, und zeichnete sie selbst auf einem Grafiktablett. Die Symbole für Eis, Pizza, Musik, Cocktails und mehr fügte die 20-Jährige dann wie ein Puzzle zusammen, bis ihr das Gesamtbild gefiel.

Bei der Farbgebung war sie zunächst unschlüssig. „Ich hatte auch eine Version in Blau und eine in Rosa.“ Nach einer nicht repräsentativen aber offenbar fundierten Umfrage unter ihren Eltern entschied man sich gemeinsam für Grün. „Das ist stimmig und drückt Sommer aus“, sagt Hoffmann. Offenbar waren auch viele andere dieser Meinung. „Ich möchte mich bei allen bedanken, die für meinen Entwurf abgestimmt haben.“

Bei der Wahl auf dem zweiten Platz landete übrigens der Entwurf „Die Dächer der Stadt“ von Catharina Oeltjebruns aus Wardenburg. Dahinter folgten „Shopping & Party“ von Sarah Orth und „Der Graf“ von Lisa Nicole Binkowski, beide aus Oldenburg. Zusätzlich haben die Stadtfest-Veranstalter einen Sonderpreis für den besten handgezeichneten Entwurf ausgelobt. Viktoria Koch aus Oldenburg erhält eine Einladung für sich und vier Freunde zu „Kochen am Schloss“.

Patrick Buck
Redakteur
Redaktion Oldenburg
Tel:
0441 9988 2114

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.