• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Auf den Spuren der Familie

06.02.2019

Oldenburg Von diesem Donnerstag bis zum 23. März zeigt die Landesbibliothek die Ausstellungen „Familiengeschichtliche Spurensuche“ und „Traugott Schreber (1671-1718): Amtsvogt, Gutsherr, Kartograf und Stifter“ der Oldenburgischen Gesellschaft für Familienforschung (OGF). Bei der Eröffnung am Donnerstag ab 19 Uhr gibt der Vorsitzende der OGF, Wolfgang Martens, eine Einführung zur Ausstellung und zum Thema Familienforschung.

Wie kann man bei der Suche nach den eigenen Familienwurzeln vorgehen? Antworten bietet die Ausstellung „Familiengeschichtliche Spurensuche“ Anfängern und Fortgeschrittenen. Die Ausstellung über Traugott Schreber (1671-1718), der als Amtsvogt von Hatten und Wardenburg viele Spuren hinterlassen hat, ist ein Beispiel für die Rekonstruktion einer historischen Person. Führungen und Sprechnachmittage gibt es am 13. Februar, 27. Februar und 20. März (jeweils 14 bis 18 Uhr Beratung, 16 Uhr Führung). Der Vortrag über Graf Anton Günthers Jagdhaus in Kirchhatten findet am 20. Februar, 19 Uhr, statt, und ein weiterer über „Familienforschung im Internet“ am 14. März ab 19 Uhr.


  familienkunde-oldenburg.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.