• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Unfall-Lkw verliert Gefahrgut – Warnung an Bevölkerung
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 1 Minute.

A29 Beidseitig Voll Gesperrt
Unfall-Lkw verliert Gefahrgut – Warnung an Bevölkerung

NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Filmfest durch die Augen der Fotografen erleben

22.10.2018

Oldenburg Das diesjährige Filmfest ist nun schon wieder ein paar Wochen Vergangenheit, aber es wirkt immer noch nach. Am deutlichsten werden die Spuren dieses Ereignisses in wenigen Tagen in der Kulturlounge Seelig in den Schlosshöfen zu sehen sein. Hier werden nämlich fotografische Momentaufnahmen des fünftägigen Kinofestivals ausgestellt.

Die Perspektiven, die das Publikum dann begutachten kann, sind sehr unterschiedlich. Denn die ausgestellten Bilder stammen nicht aus einer Hand. Vielmehr sind sie die Ergebnisse des Fotowettbewerbs, der wieder im Rahmen des Filmfests stattfand. Die Ausstellung lässt den Begutachter daher das Ereignis durch die Augen von 50 Hobbyfotografen aus Oldenburg und umzu nachempfinden, die sich an dem Wettbewerb beteiligt haben.

Prämiert wurden die schönsten und besten Bilder vom und rund um den roten Teppich, die vor und während der Galas und der Enthüllung des Sterns auf dem „Walk of Fame“ geschossen wurden. Dabei standen die Stars auf dem Roten Teppich im Mittelpunkt des Interesses, Atmosphäre im Blitzlichtgewitter eingeschlossen. Ob Gruppenbild oder Schnappschuss – Glanz und Glamour waren gefragt.

Aus den zahlreichen Einreichungen des Fotowettbewerbs hat das Filmfest-Team eine Auswahl für die Ausstellung zusammengestellt. Drei der Fotos wurden indes für die Prämierung ausgewählt, wobei die Reihenfolge von Platz eins bis drei erst zur Ausstellungseröffnung bekanntgegeben wird.

In diese Endauswahl geschafft hat es ein Foto von Maya Straub. Sie lichtete Keith Carradine während der Autogrammstunde nach der Enthüllung seines Sterns ab. Der Schauspieler wurde beim Filmfest mit einem Tribute geehrt. Außerdem stellte er seinen neuen Film „Ray Meets Helen“ von Alan Rudolph vor, der in Oldenburg seine Europapremiere feierte.

Ebenfalls in den Top drei dabei ist Christine Schlütz. Ihr Foto von Regisseur Mikhail Raskhodnikov auf der Bühne des Oldenburgischen Staatstheaters bei der Preisverleihung durch OLB-Vorstand Karin Katerbau und Filmfest-Chef Torsten Neumann fällt vor allem durch das Schattenspiel auf. Dritte im Bunde ist Bärbel Ullmann. Sie verewigte eine lässige Geste von Neda Rahmanian auf dem Roten Teppich vor der Closing Night. Die Schauspielerin war zu Gast mit der Weltpremiere des Films „Der Henker“ und in der Kurzfilm-Jury.

Die Reihenfolge der Sieger wird bekanntgegeben bei der öffentlichen Vernissage im Seelig am Donnerstag, 25. Oktober, ab 19 Uhr. Alle ausgewählten Fotos sind dort dann bis zum 22. November ausgestellt.

Patrick Buck Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2114
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.