• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Ausstellung: Künstlerinnen sitzen nicht nur auf gepackten Koffern

11.02.2019

Oldenburg Der Koffer als Objekt von Christiane Beier, den politischen Koffer bei Rita Stutz oder ein Biografie-Koffer von Edeltraud Weßels: Die Ateliergemeinschaft „Sieben“ stellte am Sonntag an der Kastanienallee individuelle Werke zu dem Reisegepäck aus: Sechs Künstlerinnen – sechs verschiedene Ideen.

In ihrem Biografie-Koffer hat Edeltraud Weßels die Lebenswege verschiedener Künstler, die viel auf Reisen waren, auf schmale weiße Flächen aufgezeichnet. Allen voran Egon Schiele, ein viel gereister Mann. Auch der Lebensweg der Worpsweder Künstlerin Paula Modersohn-Becker liegt im Koffer. Sie hatte häufig bei Verwandten übernachtet. In Paris hat sie neben anderen bekannten Künstlern auch den Bildhauer Auguste Rodin getroffen. Oder auch Grafiker Lyonel Feininger, der erst mit 36 Jahren begann zu malen. Der New Yorker, der bis zur Machtergreifung der Nazis lange in Deutschland lebte, dann aber nach New York zurückkehrte.

Alle sechs Künstlerinnen erzählten bei der eintägigen Ausstellung von den teilweise langen Entscheidungsprozessen, die sie zu ihrem Thema führten. „Viele Ideen wurden wieder verworfen“, sagt Rita Stutz, die sich letztlich für das Thema Flüchtlinge entschied. Ihr Koffer ist außen beklebt mit Stadtplänen inzwischen zerbombter Städte in Syrien, dem Jemen und anderen Krisengebieten. Macht man ihn auf, entdeckt man auf der Fläche, wo sonst vielleicht die Oberhemden liegen, ein ganz einfaches weißes Papierschiff auf schwarzer Fläche.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ilona Behrens aus Friedrichsfehn hat ihrem Vater mit ihrem Koffer ein Denkmal gesetzt. Seine alte Kamera liegt im Koffer. Auch noch fotobeschichtete Glasscheiben gehören zum Sortiment. Seine Lieblingsautoren wie Wilhelm Busch und Zille sind mit kleinen Büchern vertreten. Elke Harries hat sich ein altes Fotoalbum von ihrem Opa vorgenommen. „Wahrscheinlich aus Japan“, sagt sie. Die Aussparungen für Fotos hat sie mit eigenen Kunstwerken gefüllt.

Die Ausstellung war nur an einem Tag zu sehen. Keine der sechs Künstlerinnen hatte sich über einen Preis für den Koffer Gedanken gemacht. „Wir haben nicht damit gerechnet, dass die jemand bei sich zu Hause ins Regal stellt“, war die allgemeine Aussage.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.