• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Comedy hilft Kindern

11.11.2019

Oldenburg „Sisters of Comedy – Nachgelacht!“ lautet der Titel einer bundesweiten Comedy-Show: In mehr als 40 Städten stehen fast 260 Komikerinnen an diesem Dienstag, 12. November, auf der Bühne, um einen Angriff auf Herz, Hirn und Humorzentrum zu starten – und das für einen guten Zweck. In Oldenburg haben die Showpatinnen Annie Heger und Vanessa Maurischat in Kooperation mit dem Gleichstellungsbüro die Programmgestaltung übernommen und ihre Kolleginnen Fee Badenius, Laura Liebeskind, Sweet Sugar Swing sowie Maladée in die Kulturetage eingeladen. Die Show beginnt um 20 Uhr. Karten gibt es online unter www.kulturetage.de. Weitere Infos sind unter Telefon   92480-0 erhältlich.

Ein großer Teil der Einnahmen geht in diesem Jahr an das Projekt „Kicking Girls“, das in Oldenburg geboren wurde und mittlerweile bundesweit am Start ist. Das Mädchenfußball-Projekt hilft, Mädchen aus sozial schwachen Familien und aus Familien mit Migrationshintergrund stark zu machen und ihre gesellschaftliche Teilhabe zu fördern.


  www.sisters-of-comedy.de 
  www.kicking-girls.info 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.