• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Superhelden haben freien Eintritt in Oldenburg

12.02.2018

Oldenburg Passend zur gemeinsamen Ausstellung „Die Neunte Kunst“ laden das Stadtmuseum, das Horst-Janssen-Museum und das Edith-Russ-Haus zum Aktionstag „Comic³“ ein, der mit Angeboten und Programm in allen drei Häusern aufwartet.

Am Samstag, 17. Februar, bieten die Museen ab 14 Uhr Führungen für Kinder und Erwachsene, Workshops sowie Videospiele an. An diesem Tag erhalten alle Besucher im Comic-Kostüm freien Eintritt. Sonst gelten die regulären Preise. Das Kombiticket für 7 Euro (ermäßigt 3,50 Euro, 15 Euro für Familien) gilt als Eintritt in alle drei Museen.

Im Stadtmuseum und Horst-Janssen-Museum gibt es um 14, 15.30 und 17 Uhr gemeinsame einstündige Führungen, Treff ist im Stadtmuseum. Kunstvermittlerin Geraldine Dudek gibt einen kurzweiligen Einblick in die Ausstellungen „Die Geschichte des Comics“ und „Aktuelle deutsche Graphic Novels“.

Im Stadtmuseum findet von 14 bis 18 Uhr eine Comicbörse statt. Hier bieten Comicfans ihre Exemplare zum Verkauf. Zur selben Zeit können die Besucher Kunstvermittlerin Melanie Robinet an der Mitmachstation „Wie zeichne ich eine Comic-Figur?“ besuchen. An der Zeichenstation ist auch die Manga-Künstlerin Yingshu Shi dabei, die das Zeichnen von japanischen Mangas erklärt.

Im Horst-Janssen-Museum stellen Studenten der Universität ihre Graphic Novels vor. Treff ist um 14.15 Uhr zwischen Ebene 2 und 3 im Janssen-Museum. Von 15 bis 16 Uhr bieten die Studenten einen Graphic-Novel-Kurs ab 10 Jahren an. Treffpunkt ist an der Museumskasse. Bei der „Selfie-Station“, die von 14 bis 18 Uhr aufgestellt ist, können sich die Besucher fotografieren und die Fotos direkt ausdrucken oder herunterladen.

Das Edith-Russ-Haus kooperiert mit dem Oldenburger Computermuseum und bietet ab 17 Uhr die Führung „Vom Panel zum Pixel: Ausstellungsrundgang zum Anfassen“ an: Beziehungen zwischen den Werken aus „Unwanted Stories“ und Computerspielen werden erfahrbar gemacht − von der 8-Bit-Grafik bis zum Egoshooter. Die Führung ist kostenlos. Ab 19 Uhr, heißt es „Daddeln bei Edith“. Es stehen zahlreiche Videospiel-Klassiker zur Verfügung. Los geht es um 19 Uhr im Edith-Russ-Haus. Ab 19 Uhr ist der Eintritt frei.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.