• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Im Museum wird’s schrill, laut und bunt

29.11.2018

Oldenburg Karottenhosen, Schulterpolster, Stirnbänder, breite Gürtel, das Ganze in Neon und Metallic, dazu ein Vokuhila – das waren die Modetrends der Achtziger. Michael Jackson feierte bahnbrechende Erfolge mit „Thriller“, Modern Talking entgeisterten mit ihren Bühnenoutfits und Nicole holte den Grand Prix d‘Eurovision mit „Ein bisschen Frieden“.

Die achtziger Jahre, ein Jahrzehnt, das Schüler und Studenten nur aus Geschichtsbüchern, Erzählungen und den Medien kennen. Was fällt Schülerinnen und Schülern heute zu den legendären Achtzigern ein? Das Landesmuseum für Kunst Kulturgeschichte hat das – passend zur neuen 80er-Jahre-Ausstellung „Madonna, Manta, Mauerfall“ in einem Workshop zum Thema gemacht und daraus die Schloss-Ausstellung „Schriller, bunter, lauter – Back zu the 80s“ gemacht: Wie war das Lebensgefühl der Menschen in der Zeit zwischen Kaltem Krieg und Deutscher Einheit, die Jugendkultur in Bezug auf Politik, Medien, Musik und Mode?

Die zeitliche und emotionale Distanz der Studenten und Studentinnen zu Ereignissen der 80er Jahre, auch „ihr unverstellter, spontaner manchmal auch respektlos-ironischer Umgang mit dem Ausgangsmaterial“ führte zu überraschenden Bildaussagen und neuen Sinnzusammenhängen, „deren spannungsreiche Leerstellen es nun für die Betrachter zu füllen gilt“, sagt Sabine Wallach, Dozentin des Faches Kunst und Medien der Universität. Die Studenten fertigten mit der historischen Technik der Cyanotypie 80er-Briefmarkenentwürfe an. Waldsterben, Proteste gegen Atomenergie und Aufrüstung, aber auch Lifestyle-Themen wie Neue Deutsche Welle und Aerobic wurden in ein Tableau gefügt.

Mode war das Thema des Wahlpflichtkurses Textil (Klasse 9 und 10) der Oberschule Alexanderstraße. Die Schüler sammelten Kleidungsstücke der Achtziger, peppten sie auf und nähten eigene Kreationen. Die Wahlpflichtkurse Kunst (Klasse 8 und 10) der OBS Alexanderstraße vergrößerten originelle Alltagsgegenstände der 80er. „Das Hintergrunddesign der Zeit spiegelt den Titel der Workshop-Ausstellung bestens wider: eben ,Schriller, bunter, lauter’!“, sagt die Museumspädagogin Doris Korte.

Zur Ausstellung „Madonna, Manta, Mauerfall“ wird ein spezielles Schulprogramm angeboten – unter


  www.landesmuseum-ol.de 
Karsten Röhr Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2110
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.