• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Gesang: 140 Stimmen erklingen in einem Konzert

05.06.2018

Oldenburg /Friedrichsfehn Da waren’s nur noch vier: Die Chorgemeinschaft Harmonie ist geschrumpft. Von bisher sieben Mitgliedschören haben zwischenzeitlich drei aufgeben müssen. „Aus Alters- und Krankheitsgründen sowie fehlendem Nachwuchs“, erklärte Hans-Jürgen Kutscha, Gesamtvorsitzender der Chorgemeinschaft, in seiner Festrede, mit der er Aktive und Gäste zum 84. Gesamtchorfest begrüßte.

Das wurde im Landgasthaus Friedrichsfehn gefeiert. Gastgeber war diesmal der Gesangverein Einigkeit Oldenburg-Donnerschwee, der die verbliebenen Mitgliedschöre – Sangeslust Bümmerstede (Frauen- Männer- und gemischter Chor), Eisenbahner Männerchorchor Oldenburg, Gesangverein Bloherfelde und den Gastchor Brüderschaft Osternburg – sowie Ehrengäste und Besucher mit dem Chorsatz „Oh wie schön ist das Singen“ in Stimmung brachte.

Hans-Jürgen Kutscha lobte in seiner Ansprache das Engagement der Mitglieds-Chöre im Bereich öffentliches Singen, zum Beispiel auf Bürger- und Gemeindefesten in ihrem jeweiligen Stadtteil und ihren eigenen Chorveranstaltungen. Er hoffe, dass sich die Zahl der Mitgliedschöre nicht noch mehr verringere. Sein Dank galt der 1. Vorsitzenden des gastgebenden Chores, Elfriede Cramer, für die gute Vorbereitung des Chorfestes.

Bürgermeisterin Christine Wolff überbrachte die Grüße der Stadt Oldenburg und hob – wie auch anschließend der Präsident des Oldenburgischen Sängerbundes und Kreisvorsitzende des Sängerkreises Oldenburg-Stadt, Gerhard Brunken – die Wichtigkeit des Singens in einem Chor sowie die Geselligkeit in einer Gemeinschaft hervor.

Die Auftritte der einzelnen Chöre, des extra für diese Veranstaltung gebildeten großen Männerchores (Sangeslust Bümmerstede und Eisenbahner Männerchor) sowie des Gesamtchors mit 140 Stimmen boten dann ein breites Spektrum: vom Volkslied bis zur Popmusik und zum Schlager. Durch das Programm führte der 2. Vorsitzende des Gastgebers, Dietmar Bruschke. Zum Abschluss wurde Angelika Neumann (Einigkeit-Donnerschwee) für 50 Jahre aktives Singen von Gerhard Brunken mit Urkunde und Ehrennadel des Chorverbandes Niedersachsen-Bremen ausgezeichnet. Mit dem Kanon „Dona nobis Pacem“ endete das Fest musikalisch.

Traditionell wurde die Vereinsfahne der Harmonie an den nächsten Gastgeber übergeben: Sangeslust Bümmerstede organisiert das 85. Gesamtchorfest, das am 26. Mai 2019 im Gasthaus Ripken in Streekermoor stattfindet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.