• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Da guckste! – Das alles gibt es beim Kultursommer

06.07.2016

Oldenburg Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Wenn die Fußball-EM vorbei ist, geht es in der Stadt rund: Am Mittwoch, 13. Juli, heißt es Bühne frei für den Kultursommer. Bis zum 24. Juli spielt sich ein buntes Vergnügungs-Spektakel ab.

Sehen Sie hier die Veranstaltungen des Kultursommers in einer Grafik

Richtig gut aufgestellt ist das 15-köpfige Veranstalterteam der Kulturetage im musikalischen Bereich: Neben den beliebten Schlossplatz-Konzerten gibt es Tanzveranstaltungen, Partys mit Sound vom Plattenteller, laute und leise Töne an besonderen Orten und ordentlich was auf die Ohren für kleine Besucher.

Mit knapp 140 Veranstaltungen an zwölf Tagen ist das Programm der 19. Auflage des Festivals noch immer ein Trainingslager für sportliche Kulturliebhaber. Von mittags bis spät in die Nacht kann getanzt, gefeiert, gestaunt werden. Seit letztem November laufen die Planungen des diesjährigen Angebots.

Entstanden ist eine Mischung aus Musik, Theater, Film, Literatur, Kunst, Tanz – und Akrobatik. Eröffnet wird das Festival nämlich mit waghalsigen Luftsprüngen: Ab 18 Uhr werden die fünf Artisten der Berliner Gruppe „Omnivolant“ am kommenden Mittwoch der Schwerkraft trotzen. Ihre Show „Gravity is a Mistake“ präsentieren sie auf einem mobilen Trapez. „Eine Weltpremiere“, sagt Bettina Stiller vom Vorbereitungsteam. Nach dem spektakulären Anpfiff geht es mit heißen Samba-Rhythmen weiter: Die brasilianische Sängerin Flavia Coelho gibt mit ihrer Band Auftakt zu insgesamt zwölf Konzerten. Für die gibt es an den Wochenenden diesmal eine Nachspielzeit: Von 20 bis 24 Uhr wird es in der „Lamberti-Lounge“ einen tanzbaren Ausklang mit verschiedenen DJs geben. Wem das zu viel Lärm um nichts ist, kann sich den Theaterspaziergängen durch den Schlossgarten anschließen. Die „Literaten im Garten“ sind ebenso neu im Programm wie die Lounge-Nächte.

Konzepte ändern, verbessern, verwerfen gehört zum Konzept. „Freigang“ hinter der Lambertikirche als Bühne der jungen Kunst- und Kulturszene und „Ankommen & Begegnen“ mit internationalen Kulturbeiträgen fallen ins Wasser. Das ist weniger dem Wetter, als mehr der personellen Situation der Veranstalter geschuldet. Die allerdings arbeiten gerade mit Hochdruck an einer Alternative – oder „etwas ganz neuem“, wie Bettina Stiller sagt. Allerdings erst für 2017. Nach dem Spiel ist eben vor dem Spiel.


Ein Spezial unter   www.nwzonline.de/kultursommer-oldenburg 
Das volle Programm unter   www.kultursommer-oldenburg.de 
Lea Bernsmann
Redakteurin
Redaktion Oldenburg
Tel:
0441 9988 2106

Weitere Nachrichten:

Kulturetage | Kultursommer | Fußball-EM

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.