• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Hochzeit In Oldenburg: Ihre Liebe entflammte bei der Feuerwehr

02.09.2017

Oldenburg Wenn’s auf der Feuerwache mächtig funkt, muss das nicht immer ein schlechtes Zeichen sein – da kann auch Liebe im Spiel sein. Gefunkt hat es vor drei Jahren jedenfalls gewaltig zwischen Marie Schulz (geb. Hetfeld, 35) und Jens Schulz (42). Sie ist seit 18 Jahren bei der Freiwilligen Feuerwehr aktiv und wollte auf der Wache in Osternburg ihre Atemschutzgeräte bei Jens Schulz tauschen, der dort als Berufsfeuerwehrmann arbeitet. Der Anblick des jeweils anderen muss ihnen den Atem verschlagen haben. Jens fasste sich jedenfalls ein Herz und schob wenige Wochen später beim nächsten Wiedersehen einen Zettel mit seiner Telefonnummer rüber. Und tatsächlich, Marie meldete sich und die beiden verabredeten sich zum Besuch der Breminale.

Doch das Wetter machte den Beiden einen Strich durch die Planung und sie entschlossen sich, ein wenig durch die Gegend zu fahren – ein Picknickkorb auf der Rückbank, erzählt Jens Schulz. Die Wetterlage besserte sich und sie entschieden, einen Spaziergang über die Huntebrücke zu machen, wobei sie den Sonnenuntergang über der Stadt beobachteten. Romantik pur sozusagen – und sie kamen sich näher.

Drei Jahre liegt das alles zurück. Am Freitagnachmittag führte sie der Weg ins Standesamt, wo sich das Paar das Ja-Wort gab. Vor den Treppen des Amtes am Pferdemarkt standen nach der Trauung die Kameraden Spalier und beglückwünschten das frisch gebackene Ehepaar. Zu den Gratulanten gehörten auch die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Eversten, die von Marie ehrenamtlich betreut werden.

Die Hochzeitsreise sollte eigentlich nach Sri Lanka und auf die Malediven führen, doch sie musste kurzerhand abgesagt werden. Die Braut, die als Lehrerin in einer Förderschule in Vechta arbeitet, hatte sich bei einem Zirkusprojekt die Kreuzbänder im Knie gerissen. „Nächste Woche steht die Operation an und dann ist Krankenpflege zuhause angesagt“, kündigt Jens an – vermutlich der beste Krankenpfleger der Welt.

Thomas Husmann Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2104
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.