• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Mit Wisenten auf spannender Zeitreise

20.10.2017

Oldenburg Der kleine Wisent Spicek und sein Uropa Piotr stehen im Mittelpunkt des Diesjährigen Kibum-Buchs „Wisent-Geschichten“. In dem Buch, das die Klasse 3a der Wallschule gemeinsam mit dem Kinderbuchautor Piotr Socha gezeichnet und geschrieben haben, unternehmen Spicek und sein Urahn eine spannende Zeitreise: In die Steinzeit zu ihren ersten Vorfahren und in das antike Rom, wo Wisente als wilde Tiere im Zirkus auftraten.

Zugleich ist „Wisent-Geschichten“ aber auch ein Sachbuch: Es bietet Wissenswertes über die urwüchsige Rinderart, beeindruckende Fotos sowie Bilder und Texte aus der Heimat der heute lebenden Wisente, dem Kibum-Gastland Polen. Die Kinder stellen die Berufe Förster und Bilderbuchillustrator vor, und ein „Making-of“ zeigt Piotr Socha und die Schüler bei der Arbeit.

„Mit Piotr Socha hatten wir ein gutes Händchen“, sagt die Kibum-Programmverantwortliche Regina Peters. Dass der 50-jährige Illustrator und Cartoonist just vor einer Woche mit dem Jugendliteraturpreis ausgezeichnet wurde, dürfte die öffentliche Aufmerksamkeit für die Kibum-Arbeit in der Tat steigern.

Die Kinder zeigten vor allem von der Zusammenarbeit auf Augenhöhe begeistert, etwa wenn sie gemeinsam mit Socha auf einem riesigen Papierbogen knieend an einem gemeinsamen Bild malten. Auch die Motivation beeindruckte sie. „Wenn ich einen Fehler gemacht habe, hat er gesagt, das ist kein Fehler, sondern man kann etwas Neues daraus machen“, erklärt Julia (8).

Die Gestaltung des Buches hat wieder der Oldenburger Grafiker Andrey Gradetchliev übernommen. Auf der Kibum wird es ein kleines Kontingent der „Wisent-Geschichten“ für 12 Euro zu kaufen geben. Außerdem erhält jede Grundschulklasse, die die Messe besucht, ein Exemplar für die Klassenbibliothek.

Weitere Nachrichten:

Wallschule

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.