• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Lachen bis der Wirt kommt

11.02.2019

Oldenburg Humor a la Carte oder das komplette Unterhaltungsmenü? Am Donnerstag, 21. März, geht die Oldenburger Komische Nacht in die 20. Runde. Ab 19.30 Uhr wird es in verschiedenen Lokalen der Stadt laut, lustig, locker.

Wer keine Angst hat, sich vor lauter lachen an der Lasagne zu verschlucken, kauft eine Karte für sein Lieblingsrestaurant und bekommt im 25-Minuten-Takt einen Künstler nach dem andern aufgetischt. Aus einem Pool von über 200 Comedians, Kleinkünstlern, Kabarettisten und anderen Spaßvögeln, hat die Agentur „Mitunskannman.reden“ in diesem Jahr wieder einige Stimmungskanonen ausgewählt.

Mit liebevoller Boshaftigkeit seziert Andre Kramer genüsslich Szene-Klischees, aber auch Politik, Gesellschaft und das Leben an sich. Pointen wie Peitschenhiebe, Gags mit der Gerte, Klamauk mit Kabelbinder: Der Hamburger Kabarettist nimmt kein Blatt vor den Mund.

Die schlimmsten und schönsten Datingerfahrungen der vergangenen 25 Jahre verarbeitet Komiker Glenn Langhorst. Die Zuschauer erwartet eine pointierte Reise durch die bunte Welt der Zwischenmenschlichkeit – voller Fehler, Missverständnisse und Datingkatastrophen.

Herr Niels macht eigentlich Nichts und wenn er was macht, dann macht er meistens Unsinn. Mit seiner außergewöhnlichen Körperbeherrschung und Bühnenpräsenz ist er international mehrfach ausgezeichnet und gehört zu den gefragtesten Visual Comedy Acts.

Wissenschaftler sind sich einig – ohne Faulheit wäre das Rad nie erfunden worden. Ohne Langeweile gäbe es keine Musik und was wären wir heute ohne Helene Fischer? Das Prinzip Horst Fyrguth wird die Welt verändern: Ein kabarettistischer Abend über die witzigsten Aspekte der menschlichen Bequemlichkeit.

Wer Wo Auftritt

Café Bar Celona: (Markt 4) Glenn Langhorst, Nizar, Horst Fyrguth, Senay Duzcu, Kay Ray

Caldero: (Markt 23) Nizar, Horst Fyrguth, Senay Duzcu, Kay Ray, Martin Niemeyer

Flänzburch: (Friedensplatz) Horst Fyrguth, Senay Duzcu, Kay Ray, Martin Niemeyer, Volker Diefes

Exerzierhalle: (Pferdemarkt) Senay Duzcu, Kay Ray, Martin Niemeyer, Volker Diefes, Andre Kramer

Headcrash: (Schifferstraße 10) Simon Stäblein, Herr Niels, Glenn Langhorst, Nizar, Horst Fyrguth

Heini am Stau: (Stau 142) Andre Kramer, Simon Stäblein, Herr Niels, Glenn Langhorst, Nizar

Loft/Alte Molkerei: (Bloherfelder Straße 2) Kay Ray, Martin Niemeyer, Volker Diefes, Andre Kramer, Simon Stäblein

Patentkrug: (Wilhelmshavener Heerstraße 359) Volker Diefes, Andre Kramer, Simon Stäblein, Herr Niels, Glenn Langhorst

Seelig: (Schlossplatz 2) Herr Niels, Glenn Langhorst, Nizar, Horst Fyrguth, Senay Duzcu

Terrazza: (Weißenmoorstraße 284) Martin Niemeyer, Volker Diefes, Andre Kramer, Simon Stäblein, Herr Niels


 Karten gibt es ab ab 20,60 Euro pro Aufrittsort bei den beteiligten Lokalen und online unter:

https://bit.ly/2Uue9S https://bit.ly/2upue9s

Kay Ray teilt aus nach allen Seiten, ohne Rücksicht auf Verluste und Zeitgeistbefindlichkeiten, ohne Angst vor Nazikeulenschwingern oder Applaus von der falschen Seite: Witz, Wut und Wildheit.

Entspannt im Hier und Jetzt zu schweifen ist nicht gerade Martin Niemeyers Sache. Lieber macht er sich Sorgen. Kein Wunder: Alles Mögliche könnte passieren. Das Leben zum Beispiel. Neurotisch zweifelt sich der Stand-Up-Comedian durch den Abend.

Egal wie einem gerade zumute sein mag: Ein paar Minuten mit Nizar und die Sorgen sind vergessen. Gute Laune ist garantiert.

Senay Duzcu ist die erste weibliche türkische Stand-up-Comedian in Deutschland. Sie beleuchtet die Kulturunterschiede aus Sicht einer Türkin und präsentiert deren Zweideutigkeit auf witzige Art und Weise.

Ob nervige Avocados, schwule Giraffen oder aggressive Kinder – was Simon Stäblein witzig findet, wird erzählt und glücklicherweise finden das dann die meisten seiner Mitbürger auch ganz komisch.

Seine Eltern haben ihn kurz nach seiner Geburt bereits zum Kinderstar erkoren und in der Szene hatte Volker Diefes im Alter von fünf Jahren den Namen „Der Heintje vom Niederrhein“ weg. Büttenredner, Klassenclown, Statist bei den „Vereinigten Städtischen Bühnen Krefeld Mönchengladbach“ und dazwischen so störende Elemente wie die Schule. Wenn das nicht lustig klingt...


  www.herr-niels.de 
  www.horstfyrguth.de 
  www.kayray.de 
  www.martinniemeyer.de 
  www.facebook.com/nizarcomedy 
  www.senay.tv 
  www.simonstaeblein.de 
  www.diefes.de 

  www.komische-nacht.de 
Lea Bernsmann Redakteurin / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2106
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.