• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Konzert In Ewe-Arena: Europas größte Weihnachtsshow begeistert Oldenburg

17.12.2018

Oldenburg Empfangen vom weihnachtlichen Duft frischer Waffeln im Foyer setzte sich die Weihnachtsstimmung auf der Bühne nahtlos fort. Den Auftakt am Freitagabend in der großen EWE Arena machte der Gospelchor „Afrogospel Voices“, bevor es mit dem Weihnachtssong schlechthin weiterging: Last Christmas von Wham!, gesungen von Fabrizio Levita.

Wie Jörg Sörensen urteilte: „George Michael hätte es nicht besser machen können!“. Der Frank Sinatra-Imitator Sörensen gehört mittlerweile zum Inventar der Show und war das dritte Mal in Folge dabei. Stilsicher geleitete er das Publikum als Moderator durch die rund dreistündige Christmas-Party.

„Unser Ziel ist es, Sie heute Abend auf das Weihnachtsfest einzustimmen“, kündigt Sörensen an. Und lässt seinen Worten Taten folgen: „Herzlich Willkommen, Merry Christmas, Frohe Weihnacht“, heißt es in dem folgenden Duett mit Fabrizio Levita.

Schlageresk ging es mit ruhigen Tönen weiter. Maria Levine zeigte ihre Interpretation des Songs „Aber die Liebe bleibt“ von Nana Mouskouri. Levine – im roten Abendkleid und Diamantcollier – ließ dabei keinen Zweifel an ihrem gesanglichen Talent.

Es folgte ein Duett zwischen dem italienisch-deutschen Popsänger Fabrizio Levita und der aus „Deutschland sucht den Superstar“ bekannten Monique Simone. Die beiden zeigten, dass der Klassiker „Feliz Navidad“ wie gemacht ist für eine zweistimmige Darbietung.

Mit großem Applaus wurde dann „Mr. Swing“ Tom Gaebel auf der Bühne begrüßt, der seinem Titel alle Ehre machte. Bei dem Song „Merry Christmas everyone“ hätte das Bläserquartett vor lauter Swing am liebsten zur Percussion gegriffen.

Das „Royal Christmas Orchester“ sorgte nicht nur bei diesem Stück für eine großartige Instrumentierung. Inklusive vierköpfigem Bläsersatz und Streichquartett sorgten sie mit vereinzelten Soli immer wieder für Höhepunkte in den Songs.

Besonders liebevoll fielen die Reaktionen nach der Darbietung der elfjährigen Alycia-May Bunch aus. Ihr glockenreiner Sopran erinnerte in der Stimmfarbe bisweilen an Céline Dion – auch das nötige Vibrato fehlte nicht. Begleitet von den Afrogospel Voices und Alexander Klaws gehörten ihr zurecht die letzten Töne im Song „You raise me up“.

Ebenfalls begeistert begrüßt wurde der erste Gewinner der Casting-Show „Deutschland sucht den Superstar“ Alexander Klaws. Er sorgte mit einer besonders jazzigen Version des Bing Crosby-Klassiker „I’m dreaming of a white christmas“ für tosenden Applaus.

Elisabeth Siemen (52) aus Wiefelstede fand nach dem Konzert: „Der ist ja sowas von cool! Ich würde auf jeden Fall wiederkommen – vor allem der Gospel Chor hat mir super gefallen“, urteilte sie. Und damit war sie nicht die Einzige.

Nach einer 20-minütigen Pause nahm der Abend noch einmal an Fahrt auf: Neben der brillanten Interpretation des Leonard Cohen-Songs „Hallelujah“ durch ebenjenen Gospelchor sorgte ein von Jens Sörensen angeleitetes Rudelsingen für einen weiteren Höhepunkt. Als die ganze Halle „Leise rieselt der Schnee“ sang, hatte sich wohl auch beim letzten Gast ein wenig Weihnachtsgefühl eingestellt.

„Ich war jetzt das zweite Mal hier, und das könnte durchaus Tradition werden“, befand Christian Stieglitz (25) aus Oldenburg. „Mir hat es auch gefallen, auch wenn die Zielgruppe wohl etwas älter ist als ich“, lächelt der Oldenburger Sven Weinreich (30).

Auch Birgit Paul (57) fand den Abend sehr gelungen, hatte jedoch einen kleinen Kritikpunkt anzubringen: „Mir haben ein oder zwei deutschsprachige Lieder gefehlt. Das war doch etwas schade“, so die Großenknetenerin.

Ein Urteil, das man beim Verlassen der Arena nicht nur einmal hörte.


Bilder unter   www.nwzonline.de/fotos-oldenburg 
Daniel Kodalle Volontär, 2. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2467
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.