• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Oldenburgs zehntägige Auszeit vom Alltag

07.09.2017

Oldenburg 1,5 Millionen Besucher, 90 000 Quadratmeter Spaß und rund 250 Buden wie Fahrgeschäfte: Wenn Ende September der nunmehr 410. Kramermarkt eröffnet wird, nimmt sich das Stadtleben eine zehntägige Auszeit. Ganz so, wie es sich ein Großherzog seinerzeit gewünscht hatte.

Nach „fremden als inländischen Krahmer-Gewand-Schneidern und anderen handthierenden Leuten“ sucht man heutzutage zwar eher vergeblich auf dem Oldenburger Kramermarkt. Aber hätte Graf Anton Günther 1608 in seiner „Verordnung wegen der Oldenburger Krahmer-Marckte“ auch nur geahnt, dass ein paar hundert Jahre später ebenda Menschen beglückt durch die Luft geschleudert, mit Süßkram bis zur Regungslosigkeit vollgestopft und dicht an dicht durch strahlende Lichter und wummernde Bässe geschleust werden – na, er hätte sie vielleicht trotzdem unterschrieben... Das größte Volksfest im Nordwesten begeistert Jahr für Jahr mit Feuerwerken, Themen-Tagen und besonderen Reizen für Augen, Ohren und Magengrube.

Damit dies auch so bleibt, setzen die Organisatoren aus Stadt und Schaustellerschaft auf stete Innovationen wie auf Bewährtes. Wohlgemerkt: nicht Langweiliges – die beeindruckenden Besucherzahlen geben ihnen allemal Recht.

Aufs Riesenrad müssen Besucher auch in diesem Jahr nicht verzichten, auf neue Fahrgeschäfte wie „Mr. Gravity“, den „Alpen-Cruiser“ oder „Fighter“ sollten sie es hingegen nicht. Wer es lieber etwas stimmungsvoller und weniger pulsbeschleunigend mag, dürfte sich die Feuerwerke zum Auftakt und zum Finale des Kramermarktes notieren. Erstmals wollen die Schausteller die Lichter der Geschäfte dazu nicht nur dimmen, sondern ganz abschalten. Stattdessen sollen Tausende Teelichter an die Betreiber verteilt und Knicklichter an Besucher ausgegeben werden. „Das wird ganz besonders“, verspricht Michael Hempen vom Schaustellerverband – und meint damit sicher auch die gesamte Veranstaltung.


Mehr Infos im Online-Spezial:   www.nwzonline.de/kramermarkt 
Marc Geschonke
Redakteur
Redaktion Oldenburg
Tel:
0441 9988 2107

Weitere Nachrichten:

Kramermarkt

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.