• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Stephan Weil beim Festumzug dabei

23.09.2017

Oldenburg Ministerpräsident Stephan Weil wird in diesem Jahr prominenter Gast beim 410. Oldenburger Kramermarkt sein. Der SPD-Politiker wird nicht nur die Festrede halten, sondern auch den Festumzug am Samstag, 30. September, mitmachen. Als ehemaliger Oberbürgermeister von Hannover bringt Weil dabei viel Volksfesterfahrung mit: Immerhin gehörte es zu seinen Aufgaben als OB, das Schützenfest zu eröffnen.

Stephan Weil setzt damit die Reihe bekannter Gastredner fort. Im vergangenen Jahr hatte der ehemalige Münchener OB Christian Ude die Gäste mit seiner Rede unterhalten. Oldenburgs erster Mann Jürgen Krogmann freut sich über die Unterstützung aus Hannover: „Stephan Weil bringt alles mit, um die Tradition der Festreden beim Kramermarkt hervorragend fortzusetzen.“ Etwa 200 Ehrengäste aus Oldenburg und dem Umland werden zum traditionellen Festessen erwartet, das nach dem Umzug in der Weser Ems Halle stattfindet.


Eine Multimedia-Doku unter   nwzonline.de/kramermarkt2017 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.