• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Kreative Köpfe Zusammenstecken: Kulturbörse Nordwest feiert in Oldenburg Premiere

01.02.2020

Oldenburg Von Ruhe hält Peter Gerd Jaruschewski nicht viel. Hat er noch nie. Im Jugendalter hat der Oldenburger Rockkonzerte gegeben, später hat er sein Geld mit Straßentheater verdient. Irgendwann ist er dann Chef einer Marketingagentur geworden. Und als Rentner ist der Mittsechziger nun dabei, einen großen Stein ins Rollen zu bringen. Mit Getöse.

In gut zwei Wochen, am 16. Februar, öffnet die erste Kulturbörse Nordwest ihre Pforten für kreative Köpfe, Kulturförderer, Produzenten, Drahtzieher und das breite Publikum. Erstmalig sind Musiker, Schauspieler und Künstler aus der Region, darüber hinaus und aus den Niederlanden nach Oldenburg eingeladen, um sich zu professionalisieren. Neben Vernetzung und Weiterbildung geht es bei dem an die Freiburger Kulturbörse angelehnten und von Peter Gerd Jaruschewski in den Norden adaptierten Format darum, bekannter zu werden. So werden mit Geld dotierte Preise in verschiedenen Kategorien verliehen.

Was für die teilnehmenden Künstler ein Karrieresprungbrett ist, bereichert Oldenburgs Kulturlandschaft um ein gelungenes Unterhaltungsprogramm.

Montag, 17. Februar:

Im PFL-Veranstaltungssaal tritt von 10.30 bis 11 Uhr das Show Kollektiv Bremen mit Varieté auf.
Zwischen 11.30 und 12 Uhr ist das Duo „tonneCtion“ mit humorvoller Körperknotenkust zu sehen.
Mit raffinierte Rhythmen und freie Improvisation will von 12.30 bis 13 Uhr das „Pulsar Trio“ begeistern.
Metal, Folk, Rock und Mezzosopran vereinen „Tone Fish“ von 13.30 bis 14 Uhr.
Soul und hintergründigen Texten hat von 14.30 bis 15 Uhr Teresa Bergman im Repertoire.
Zwei Gitarren, eine Geige und ein Kontrabass braucht die Gruppe „Chapeau Manouche“ um von 15.30 bis 16 Uhr ungewöhnlichen Jazz zu machen.
Akustischen Folk, Jazz, Kammerpop und Chanson spielt von 16.30 bis 17 Uhr das „Schné Ensemble“.
Mit vom Jazz adaptierten Klassikern aus den Broadway Musicals will das Jazzquintett „Hanse Swin Project“ von 17.30 bis 18 Uhr punkten.
In der Limonadenfabrik ist am gleichen Tag von 11 bis 11.30 Uhr Katrin Geelvink mit Chansons und Musik-Kabarett zu sehen.
Von 12 bis 12.30 Uhr macht David Werker Comedy.
Die Vokal-Band „Delta Q“ tritt von 13 bis 13.30 Uhr auf.
Große Klassiker der Chansonliteratur präsentiert Gabriele Banko von 14 bis 14.30 Uhr.
Lyrik bringt der Oldenburger Schauspieler Jo Schmitt von 15 bis 15.30 Uhr auf die Bühne.
„Dames Blondes“ vereinen von 16 bis 16.30 Uhr Poetry Slam mit Kabarett.
Poetry, Improtheater und Singer-Songwriting hat das Trio Wortspiel von 17 bis 17.30 Uhr auf Lager.

Dienstag, 18. Februar

Im PFL-Veranstaltungssaal macht die Kombo „Texas Heat“ von 10.30 bis 11 Uhr Country Music.
Lieder über ihre Heimatstadt Groningen singt von 11.30 bis 12 Uhr die Niederländerin Marlene Bakker.
Als Schwerenöter des Bluesrock präsentieren sich von 12.30 bis 13 Uhr „Roll On Mouche“.
Leichtigkeit und Schweben, Jonglage und Akrobatik, Musik, Tanz und Illusionen haben die Niederländer „Duo Diesel“ von 13.30 bis 14 Uhr im Gepäck.
Elemente aus Klassik, Gypsy, Flamenco und Jazz mit den Trends des 21. Jahrhunderts vermischen von 14.30 bis 15 Uhr „The Trouble Notes“.
Arabische Verse und zeitgenössischen Jazz vereinen von 15.30 bis 16 Uhr „Masaa“.
Songs, Poetry und Kabarett aus Bremen, Aleppo und Kobani präsentieren von 16.30 bis 17 Uhr „Die Zollhausboys“.
Heißblütigen brasilianischen und afrokubanischen Latinjazz gespielt von sechs Ostfriesen und einer Russin gibt es von 17.30 bis 18 Uhr mit „Tin Tin Deo“ zu erleben.
In der Limonadenfabrik ist am gleichen Tag von 11 bis 11.30 Uhr Singer/Songwriterin Sandra Otte zu Gast.
Waterkantry-Musik durchtränkt von Hymnen, Schlagseiten-Songs und Anarcho-Shantys macht von 12 bis 12.30 Uhr Jonny Glut.
50‘s Rock‘n‘ Roll von den „Boogie Pilots“ erklingt von 13 bis 13.30 Uhr.
Von Fips und Hans und Fuchs und Gans hat von 14 bis 14.30 Uhr René Schack humorvoll einiges zu erzählen.
Eigene Songs, Irish Folk, Klassiker der 60er und 70er Jahre bis heute hat von 15 bis 15.30 Uhr Markus Friedeberg im Gepäck.
Rockmusik für Menschen ab fünf macht von 16 bis 16.30 Uhr Markus Rohde.
Eine Welt zwischen Jazz, Klassik und orientalischer Musik eröffnet von 17 bis 17.30 Uhr das „Coskun Wuppinger Duo“.

Start-up Bühne

Am Montag, 17. Februar, stellen sich in der neuen Jugendherberge (Straßburger Straße 6) von 19.30 bis 22.30 Uhr junge Künstler auf einer „Startup Bühne“ bei freiem Eintritt gegen „Hutkasse“vor.

Gut zu wissen

Öffentliche Workshops zu verschiedenen Themen finden an beiden Tagen im PFL statt, ebenso wie Messe und Künstlerbörse.

Besondere Abende

Ein Deutsch-Niederländischer Abend findet am Montag, 17. Februar, 19.30 Uhr im Theater Laboratorium statt. Karten kosten 18, an der Abendkasse 23 Euro.
Die Abschlussgala mit Preisverleihung wird am Dienstag, 18. Februar, 19 Uhr, im Theater Laboratorium gefeiert. Tickets kosten 25, an der Abendkasse 29 Euro.

Tickets

Tageskarten kosten im Vorverkauf 33 Euro, an der Tageskasse 40 Euro, eine Dauerkarte 59 Euro, an der Tageskasse 70 Euro. Karteninhaber können an alles Workshops teilnehmen.


Mehr Infos:   www.kulturboerse-nordwest.de/workshops/ 
Vorverkauf:   www.kulturboerse-nordwest.de/eintrittskarten 
Lea Bernsmann Redakteurin / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2106
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.