• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Krone Auf Beim Schönheitswettbewerb: Jessica Niebuhr ist die neue Miss Oldenburg

25.09.2017

Oldenburg Im Rampenlicht stehen – ein Traum, dem vor allem Mädchen und junge Frauen hinterherjagen. Dieser Traum erfüllte sich zumindest kurzzeitig für derer zwölf am Samstag im Famila-Einkaufszentrum bei der Wahl zur Miss Oldenburg 2017. Und die 25-jährige Jessica Niebuhr – frisch Gekrönte – wird mindestens ein weiteres Mal in diesen Genuss kommen.

Junge Frauen im Alter von 19 bis 25 Jahren präsentierten sich in der ersten Runde des Wettbewerbs mit schicken Abendkleidern und hohen Absätzen vor Jury und Passanten. Viele Schaulustige saßen vor der Bühne und in den Cafés drumherum oder blieben während ihres Einkaufsbummels einfach kurz stehen und beobachteten die Veranstaltung. Zur Präsentation gehörte auch eine kurze Vorstellung der eigenen Person, bei der die Bewerberinnen von ihren Berufen und Hobbys erzählten. Hier fiel vor allem die 23-jährige Stefanie Schwinger Fornaris auf, die als Soldatin schon viele anstrengende Märsche mitgemacht hat. In der nächsten Runde betraten die jungen Frauen die Bühne dann in selbst ausgewählter Bademode. „Der zweite Durchgang kann noch viel ausmachen“, erzählt Ines Klemmer von der Miss Germany Corporation (MGC). Die Wahl der Bademode sei von großer Bedeutung: „Manchmal ist mehr Stoff besser!“

Das letzte Wort hatte allerdings die sechsköpfige Jury – darunter auch Elke Freesemann, Bereichsleiterin der Fachlehranstalten für Friseure und Kosmetika in Oldenburg, Sarah Strauß (amtierende Miss Bremen), MGC-Gründer Horst Klemmer und Famila-Manager Lutz Herbst.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für den Wettbewerb konnte sich jede Frau zwischen 16 und 29 Jahren bewerben, die die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt sowie ledig und kinderlos ist. „Äußerliche Vorgaben haben wir dabei nicht“, sagt Ines Klemmer. „Das Gesamtpaket muss einfach stimmen – die Konfektionsgröße spielt dabei keine große Rolle.“ Auch Horst Klemmer legt bei der Auswahl der Siegerin viel Wert auf die Ausstrahlung: „Mir ist egal, ob klein oder groß. Wichtig ist der Charme und was davon rüber kommt. Wie präsentiert sich jemand? Es muss einfach Spannung aufgebaut werden.“

Jessica Niebuhr konnte das anscheinend besonders gut. Die 25-jährige Kauffrau für Versicherungen fiel bereits in der ersten Runde auf, da sie sich als einzige, passend zum Oktoberfest, ein Dirndl als Abendkleid ausgesucht hatte.

Mit ihrer lockeren und spontanen Art konnte sie die Jury schließlich von sich überzeugen und wurde zur Miss Oldenburg 2017 gekürt – „ich bin mit ganz viel Spaß an die Sache gegangen. Auch hinter den Kulissen haben wir viel gelacht“, erzählt sie.

Der Titel macht es Jessica Niebuhr nun möglich, an der Wahl zur Miss Niedersachsen teilzunehmen, welche wiederum der Vorentscheid zur Wahl der Miss Norddeutschland ist. Das Ziel aller Missen ist jedoch der Wettbewerb um den Titel der Miss Germany, der am 24. Februar 2018 erneut von der MGC vergeben wird. Dafür macht sich die Oldenburgerin jetzt schon auf die Suche nach dem richtigen Kleid.


Mehr Bilder unter   www.nwzonline.de/fotos-oldenburg 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.