• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Kultur In Oldenburg: Kreyenbrück erwartet ein farbenfroher Sommer

28.03.2020

Oldenburg Im strahlenden Sonnenschein sitzt Sophie Arenhövel vom Kulturbüro auf der großen Außentreppe. Sie zeigt die bunten Quadrate aus Wolle, die bald ein Tipi formen sollen. Gestrickt haben sie Menschen aus Oldenburg, aber auch aus Schleswig-Holstein und selbst aus Gelsenkirchen wurden bereits einige der 15 mal 15 Zentimeter großen Stücke eingeschickt.

Theater auf der Straße

Dahinter steckt eine Aktion der Künstlerin Ute Lennartz-Lembeck. Aus den gestrickten Unikaten soll zum Festival ein Tipi entstehen, als „soziale Skulptur“ in öffentlichem Raum. An dem Projekt kann sich jeder, der mag, beteiligen. „Und die Resonanz ist jetzt schon gut“, sagt Sophie Arenhövel, die zur Organisationsgruppe des Kulturfestivals gehört, das 2018 zum ersten Mal veranstaltet wurde. Damals noch als Veranstaltung am Stück. Innerhalb von zehn Tagen besuchten rund 3000 Menschen die Veranstaltung. Im Folgejahr fiel es etwas kleiner aus, auch, weil „sich die Organisation neu aufstellen musste“.

Mitstricken

Wer sich an der Kunstaktion des Tipis beteiligen möchte, ist dazu herzlich eingeladen, Quadrate in der Größe 15 mal 15 Zentimeter zu stricken. Es gibt keine Vorgaben für die Gestaltung. Wer hat, verwendet bitte Acrylwolle. Aber im Grunde ist jede Wolle benutzbar. Diese Quadrate werden dann unter Mitwirkung der Künstlerin zu einem großen Tipi verbunden.

Sammelstellen für die gestrickten Quadrate befinden sich im Kulturbüro, Peterstraße 23, sowie im Stadtteiltreff und der Stadtteilbibliothek Kreyenbrück, Alter Postweg 1. Derzeit wegen Corona geschlossen. Eine Abgabe in den Briefkästen an der Eingangstür ist jedoch von außen an beiden Sammelstellen ohne persönlichen Kontakt möglich. Auch ein postalischer Versand ist bis auf weiteres weiterhin möglich: Stadt Oldenburg, Kulturbüro, Kulturelle Bildung und Teilhabe, Sophie Arenhövel, Peterstraße 23, 26121 Oldenburg.

Jetzt möchten die Veranstalter mit dezentralen Angeboten Erfahrungen sammeln. In Planung ist eine „Performance im öffentlichen Raum – Theater zwischen den Häusern“. Dabei erarbeiten Jugendliche gemeinsam mit einer Tänzerin eine Tanztheateraufführung, die zwischen den Häusern an der Kreyenbrücker Straße aufgeführt wird. Geplant ist außerdem ein Kinoabend unter dem Sternenhimmel, an dem ein Film an einer Häuserwand gezeigt werden soll. Für Kinder soll es eine Aufführung etwa auf einem Dachboden geben.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dezentrale Veranstaltungen

„Es gibt schon Erfahrungen mit solchen dezentralen Veranstaltungen“, sagt Sophie Arenhövel. „Die Jugendkulturarbeit hat schon einmal eine szenische Bustour veranstaltet“, sagt sie. Dafür wurde ein VWG-Bus gechartert, der die Besucher zu den einzelnen Aufführungsorten chauffiert hat. „Da sind also Erfahrungswerte da, auf die wir aufbauen können.“

Denn auf eines legt Arenhövel Wert: „Wir wollen ja nicht wie ein UFO landen und so tun als hätte es vorher keine Kultur im Stadtsüden gegeben. Denn das ist ganz und gar nicht der Fall“, bekräftigt die Mit-Organisatorin. Vielmehr solle unter dem „Label Farbenfroh“ die Kultur aus dem Stadtteil sichtbar gemacht werden.

Termin im September

Geplant ist, mit dem Programm, zu dem zum Beispiel auch ein inklusives Hörspiel-Theater gehört, im Sommer oder Spätsommer zu starten, je nachdem, wie sehr sich Corona auf die Vorbereitungen auswirkt. „Ein Ankertermin ist sicherlich das Zehnjährige der IGS, das auch mit einem Fest im September gefeiert werden soll.“ Sobald Termine feststehen, werden sie bekannt gegeben. Weitere Informationen gibt es unter


     www.farbenfroh-festival.de 
Mareike Weberink Redakteurin / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2102
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.