• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Museum:  Forschung in Tansania

29.02.2020

Oldenburg Mit einem Tansania-Aufenthalt im März beginnt im Forschungsprojekt „Provenienzforschung in außereuropäischen Sammlungen und der Ethnologie in Niedersachsen“ (PAESE) am Landesmuseum Natur und Mensch Oldenburg eine neue Phase intensiven internationalen Austausches zum kolonialen Erbe. Im Fokus steht eine Sammlung von über 1000 Objekten aus dem Gebiet des heutigen Tansanias.

Jennifer Tadge, Doktorandin bei Prof. Dr. Dagmar Freist vom Institut für Geschichte, Universität Oldenburg, und Mitarbeiterin des Oldenburger Teilprojekts, wird in Tansania mit Kollegen und Kolleginnen verschiedener Museen über Kooperationsmöglichkeiten sprechen. Archivrecherchen vor Ort sollen zudem einen tieferen Einblick in die Herkunftsgeschichte der Tansania-Sammlung des Landesmuseums ermöglichen.

Das niedersächsische Verbundprojekt ist im September 2018 gestartet. Das Oldenburger Teilprojekt untersucht die Herkunft – die Provenienz – und die Erwerbsumstände der ethnologischen Objekte aus kolonialen Kontexten. Durch die Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern aus Kamerun, Tansania und Papua-Neuguinea, den Herkunftsländern seiner Objekte, hatte das Landesmuseum 2019 den Grundstein für die Ausrichtung seiner Arbeit an der ethnologischen Sammlung gelegt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.