• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Bombendrohung gegen Bremer Rathaus
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 7 Minuten.

Polizeieinsatz In Der Innenstadt
Bombendrohung gegen Bremer Rathaus

NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Von diesem Abend wird Oldenburg noch lange reden

21.01.2019

Oldenburg Rauschende Feste, über die man noch Monate spricht, lassen sich eigentlich nicht regelmäßig wiederholen. Zuviel muss zusammenkommen, damit die Besucher hin und weg sind. Christian Firmbach ist am Samstagabend dieses Kunststück gelungen. Zum vierten Mal ging der Opernball des Oldenburgischen Staatstheaters über die Bühne – und die Begeisterung, die der Generalintendant und sein Team entfachen konnten, war so groß wie beim ersten Mal. Von einem Gewöhnungs- oder gar Ermüdungseffekt war kein bisschen zu spüren.

Beim Galakonzert zum Auftakt begeisterten die Sängerinnen und Sänger des Staatstheaters mit dem vorzüglichen Orchester unter Hendrik Vestmann eine Stunde lang mit einem „Best of“ -Programm aus der Welt der Opern und Musicals. Es war eine Freude, den Solistinnen und Solisten zuzuhören und zu sehen. Licht- und dramaturgische Effekte bereicherten das Programm zusätzlich. Besser kann man eine Ballnacht nicht beginnen!

Fast noch voller als in den Vorjahren erschien die Tanzfläche. Erstmals hatte das Staatstheater die Backhaus Music Company verpflichtet; die Chris Gentman Band, Ballbesuchern aus den ersten drei Jahren in bester Erinnerung, war wegen einer Terminverschiebung verhindert. Gern hätte Tanzpaare auf die eine oder andere Bandpause verzichtet, und auch die Musikauswahl hätte für den einen oder anderen vielfältiger sein können – die Begeisterung auf dem Parkett der Bühne war dennoch riesig.

Lob von allen Seiten erhielten die Specials zur Balleröffnung und um Mitternacht. Phantome und Magier-Kunst tauchten den Großen Saal vor dem ersten Tanz in ungewohntes, spannendes Licht. Um Mitternacht überbot sich das Staatstheater mit einer Vorstellung in der Vorstellung: Die Berliner „Funky Monkeys“ zeigten Akrobatik, Opernchor und Extrachor des Staatstheaters rissen das Publikum mit Musical-Hits mit. Ein riesiger Wagen mit Süßigkeiten, unter anderem 2000 Pralinen, war der i-Punkt auf dem Special, das erneut Regisseur Felix Schrödinger maßgeblich entwickelt hat.

Zahlreiche weitere Bands und Bühnen, kulinarische Angebote, eine sehr gut besuchte Havanna-Bar und ein kleines, aber schickes Casino ließen die Stunden im Nu vergehen. Und alle fragen sich: Wann beginnt der Vorverkauf für den Opernball 2020? Mit dem Ausklang des Abends – bis gegen 5 Uhr wurde gefeiert und getanzt – begann die Vorfreude auf nächstes Jahr.

Die NWZ-Mitarbeiter Niklas Benter und Max Stoyke waren für Sie live dabei. Hier können Sie die Ballnacht mit ihren Videos Revue passieren lassen.

Mitternachtsüberraschung!


Jetzt wird getanzt – und gezockt

Erste Interviews – und ein Date

Begrüßung und Empfang der Gäste

Christoph Kiefer Redaktionsleitung / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2101
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.