• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Projekt: Kreative helfen ehrenamtlich in der „Nachtschicht“

24.10.2019

Oldenburg Kreative arbeiten kostenlos, aber mit Sicherheit nicht umsonst: Nach der erfolgreichen Premiere der „Nachtschicht“ im vergangenen Jahr gibt es eine Wiederholung der professionelle Unterstützung für den guten Zweck. In der Nacht von Freitag auf Samstag legen sich Kreative aus unterschiedlichsten Bereichen wieder mehrere Stunden für gemeinnützige Gruppen und Vereine ins Zeug und realisieren ihre Wünsche. Die NWZ stellt dafür erneut Räume im Medienhaus an der Peterstraße zur Verfügung.

Die Nachtschicht ist ein Projekt des Netzwerks der Kreativwirtschaft „cre8 oldenburg“ und wurde von Peter Gerd Jaruschewski initiiert und im vergangenen Jahr zum ersten Mal durchgeführt. Begleitet wird das Projekt durch die Wirtschaftsförderung der Stadt Oldenburg. Im Rahmen der Nachtschicht arbeiten verschiedene Teams von Kreativen aus den Bereichen Grafik, Design, Fotografie, Illustration, Werbung, Webentwicklung, Coaching oder Unternehmensberatung gemeinsam mit den Vertretern der Organisationen von 18 Uhr bis 2 Uhr morgens an Ideen und Lösung für anfallende Aufgaben.

Dem Bewerbungsaufruf im Sommer waren 13 gemeinnützige Organisationen nachgekommen. In der Jury aus Kreativschaffenden und der städtischen Wirtschaftsförderung wurden alle Bewerbungen intensiv diskutiert und letztendlich drei einvernehmlich für die Nachtschicht ausgewählt.

Ulla-Haschen-Stiftung

Die Ulla-Haschen-Stiftung engagiert sich für eine Verbesserung der anonymen Suizidprävention. Der Wunsch an die Kreativen ist die Entwicklung eines Bildes oder einer Grafik, die Selbstmord-gefährdete Menschen in ihrer seelischen Not erreicht und anspricht.

Globe

Die Kulturgenossenschaft Globe, die das frühere Soldatenkino in der ehemaligen Donnerschwee-Kaserne zum Kulturzentrum umbaut, benötigt ein einheitliches Design für Flugblätter, die Internetseite, Briefpapier usw. Damit soll der Wiedererkennungswert des Globe als Ort der Begegnung und der Kultur im Stadtteil Donnerschwee und der gesamten Region erhöht werden.

Nachdenkstatt

Die „NachDenkstatt“, hervorgegangen aus einer studentischen Initiative, organisiert jährlich die gleichnamige Workshop-Konferenz zu Zukunfts-, Gesellschafts- und Nachhaltigkeitsfragen. Mitglieder wünschen sich von den kreativen Köpfen der Nachtschicht Vorschläge, wie die Aufmerksamkeit für die Gruppe auch übers Jahr erhalten bleiben kann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.