• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Russischer Star mit gelähmtem Gesicht

12.09.2018

Oldenburg Beim Eröffnungsfilm „Unforgiven“ ist die Wahl von Regisseur Sarik Andreasyan bezüglich seines Hauptdarstellers interessant. Kaum einer unter den russischen Kino-Fans konnte sich vorstellen, dass ausgerechnet Dmitriy Nagiev die Rolle des vom Schicksal getroffenen Vitaly Kaloev spielen könnte. Sieben Fakten über den Mann, der in Russland ein Star ist:

1. Komische Rollen

Das russische Publikum kennt Nagiev vor allem als Komödien-Darsteller. Außerdem ist er der Moderator der russischen Version der Musiksendung „The Voice“.

2. Viel auf der Bühne

Nagiev spielt auch erfolgreich Theater. Das Stück „Kyssia“ (zu Deutsch etwa: Kätzchen) mit ihm in der Hauptrolle ist seit 2001 ein Dauerbrenner und wurde seitdem bereits 400 Mal aufgeführt.

3. Serien-Star

Die Popularität Nagievs ist in den vergangenen Jahren wegen seiner Hauptrolle in der TV-Serie „Fizruk“ („Der Turnlehrer“) gestiegen. Der Protagonist ist ein Ex-Gangster, der nun unterrichtet.

4. Gesichtslähmung

Nagiev trägt fast immer eine Sonnenbrille. Der Grund ist eine halbseitige Gesichtslähmung, die er kaschieren will. Inzwischen hat er eine Kollektion von mehr als 20 Sonnenbrillen angesammelt.

5. Auf Diät

Für den Film „Unforgiven“ musste Nagiev acht Kilo abnehmen. Regisseur Andreasyan wollte, dass sein Hauptdarsteller schlanker aussieht.

6. Nerviges Make-up

Während des Drehs musste der Schauspieler zwischen sechs verschiedenen Make-ups wechseln, die die Änderung der Hauptfigur in sechs Jahre zeigen sollte. Nach den ersten Tagen wollte Nagiev deswegen beinahe das Engagement hinschmeißen: Das Sitzen in der Maske dauerte ihm zu lange.

7. Loses Mundwerk

Nagiev steht auf derben Humor. Über seinen Regisseur sagte er in einem Interview: „Vor dem Hintergrund der Scheiße, die er früher verfilmt hat – entweder um eine Wette zu gewinnen oder um Geld zu verdienen – stellt sich plötzlich heraus, dass er ein großer Regisseur ist.“

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.