• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Nach zehn Jahren zum zweiten Mal bei „Classic meets Pop“

08.02.2019

Oldenburg „Singst du eigentlich noch?“ Diese Frage hört Elin Skrzipczyk häufiger in letzter Zeit. Denn nach vielen Erfolgen während ihrer Teenager-Jahre ist es ruhiger geworden um die heute 25-Jährige aus Metjendorf. Beantworten wird sie die Fragen indes bald kaum noch müssen. Denn dass sie natürlich immer noch singt, wird sie Anfang März vor insgesamt 6000 Zuschauern bei „Classic meets Pop“ zeigen.

„Es ist eine große Ehre, dort aufzutreten, wo die Baskets spielen“, sagt Skrzipczyk, die als Fan der Bundesliga-Basketballer sehr häufig als Zuschauerin in der großen EWE-Arena auf der Tribüne sitzt. Dabei ist eigentlich ihr Ziel, dass alle Augen und vor allem Ohren auf sie gerichtet sind. Und diese Perspektive kennt sie bereits seit Jahren. Schon bei der ersten Auflage im Jahr 2009 stand sie im Alter von 15 Jahren auf der „Classic meets Pop“-Bühne.

Aus der NWZ vom 16. Februar 2009: Damals trat Elin Skrzipczyk ebenfalls bei „Classic meets Pop“ auf.

Den Grundstein dafür legte Skrzipczyk bereits in der Kindheit. Ihr Vater sang im Extrachor des Oldenburgischen Staatstheaters, so kam sie in Kontakt zum dortigen Kinderchor. Als Zehnjährige schaffte sie es dann 2004 ins Finale des Kinder-Gesangswettbewerbs „Kiddy Contest“, der im ORF und bei Super RTL ausgestrahlt wurde, und belegte den dritten Platz.

Sie bekam einen Plattenvertrag und trat später im Rahmen der Toogo-Tour auf verschiedenen Bühnen in Deutschland und Österreich auf. 2008 saß sie der Jury der Kika-Sendung „Dein Song“. Bei der „Classic meets Pop“-Premiere präsentierte sie dann vor zehn Jahren ihre eigene Single „Better with you“.

Tickets gewinnen

Die NWZ verlost 2 x 2 Karten für „Classic meets Pop“ am Freitag, 8. März, ab 19 Uhr in der große EWE-Arena. Wer gewinnen möchte, muss einfach nur diese Nummer wählen:

01378-407744

Hinterlassen sie nach der Ansage bitte Ihren Namen und Ihre Telefonnummer. Anrufe aus dem Festnetz kosten 50 Cent. Mobilanrufe können teurer sein. Die Gewinner werden per Zufallsprinzip ermittelt und telefonisch benachrichtigt. Das Gewinnspiel endet am kommenden Montag, 11. Februar, um 10 Uhr.

Die Erfolge reichten indes nicht, um von der Musik auch wirklich leben zu können. Daher haben sich in den vergangenen Jahren die Prioritäten etwas verschoben. Skrzipczyk studierte International Business Management in Groningen, zwischenzeitlich auch in Norwegen, und absolvierte Praktika in New York und Metzingen. Nun steht die Bachelor-Arbeit an. Danach würde sie gerne in Oldenburg im Personalwesen arbeiten.

Auch wenn sich ein „normales“ Berufsleben abzeichnet, „Musik ist immer noch mein Plan A“. Zuletzt fehlten Zeit und durch die Ortswechsel eine festes Umfeld. Nebenbei sang Skrzipczyk aber noch auf Hochzeiten und bestückte ihr Instagram-Konto, dem immerhin schon 750 Abonnenten folgen, mit Beispielen ihres Könnens. Sobald ihre berufliche Zukunft feststeht, will sie dem musikalischen Teil ihres Lebens wieder mehr Beachtung widmen. „Ich hätte zum Beispiel auch Lust, in einer Band zu singen.“

Eine bessere Bewerbung für künftige Engagements als den Auftritt bei „Classic meets Pop“ kann es wohl kaum geben. Dementsprechend glücklich ist die 25-Jährige über die erneute Einladung nach zehn Jahren. Besonders die Gelegenheit, mit dem gesamten Oldenburgischen Staatsorchester im Rücken aufzutreten, sieht sie als große Ehre. „Ich kann mir kaum vorstellen, dass es Musiker gibt, für die das kein Traum ist.“

Den Song „Symphony“ von Zara Larsson hatte sie für ihren Auftritt vorgeschlagen und war damit bei den Veranstaltern auf offene Ohren gestoßen. Demnächst sollen die Proben beginnen. Auch wenn sie schon länger nicht mehr auf der ganz großen Bühne stand, spürt sie keine Aufregung. „Es ist pure Freunde.“
 „Classic meets Pop“ am Samstag, 9. März, ist bereits ausverkauft. Für die Show am Freitag, 8. März, ab 19 Uhr gibt es noch Restkarten.


     www.nordwest-ticket.de 
     www.classicmeetspop.de 
Stöbern Sie in über 70 Jahren Zeitgeschichte in unserem NWZ-ePaper Archiv.

NWZ-ePaper Archiv
Stöbern Sie in über 70 Jahren Zeitgeschichte in unserem NWZ-ePaper Archiv.

Patrick Buck Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2114
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.