• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region

Bauhaus in Oldenburg verortet

04.11.2017

Oldenburg „Wir haben Oldenburg auf der Bauhaus-Landkarte wieder eingeschrieben“, resümiert Gastgeberin Gloria Köpnick ein Symposium, zu dem sich 100 internationale Gäste und Oldenburger Design-Freunde am Donnerstag und Freitag auf Einladung des Museums für Kunst und Kulturgeschichte im Schloss trafen.

Einerseits war das Symposium Teil des Forschungsprojekts mit dem Titel „Das Bauhaus in Oldenburg – Avantgarde in der Provinz“, das 2019 in eine Ausstellung im Schloss münden wird. Andererseits bot es auch für Bauhaus-Interessierte ein abwechslungsreiches Programm mit Referenten aus den Zentren der Bauhaus-Geschichte, wie etwa Prof. Dr. Magdalene Droste und Dr. Anke Blümm aus Weimar. Dort hatte bekanntlich Walter Gropius 1919 die bis heute wohl einflussreichste Schule für Architektur, Kunst und Design gegründet, die auch Ausstrahlung nach Oldenburg hatte.

Wie sehr, das wurde u.a. deutlich, als Museumsdirektor Prof. Dr. Rainer Stamm die Biografie Hin Bredendiecks (1904-1995) vorstellte, der – in Aurich geboren – am Landesmuseum mit dem Bauhaus in Kontakt kam und dann in Dessau studierte. Wie etliche der großen Bauhaus-Vertreter wanderte er während der Nazi-Zeit in die USA aus und zählte dort zu den Wegbereitern der Stilrichtung. Das Symposium hatten seine Nachfahren zum Anlass genommen, um aus den USA nach Oldenburg zu kommen.

Aus der Sammler-Perspektive und Entwurfstechnik-Entwicklung beleuchtete Prof. Dr. Klaus Struve die bekannte Schreibtischleuchte „Kandem“ der Firma Körting und Mathiesen, für die auch Bredendieck gearbeitet hatte.

In der Bauhaus-Sparte der neugestalteten Design-Abteilung im Schloss waren überdies Originale aus jener Zeit zu bewundern.

Sabine Schicke stv. Redaktionsleitung / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2103
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.