• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Tatsächlich (Kultur-)Sommer

24.07.2018

Oldenburg Vielleicht werden die 2018er KuSo-Gäste ja noch ihren Kindern und Kindeskindern von diesem Sommer erzählen, der sich da während der Umsonst-und-Draußen-Festival-Tage über den Schlossplatz gelegt hatte. Ein echter Kultursommer, wie es der Name schon verspricht? Einer mit dauerhafter Sonnenbestrahlung und tatsächlich sommerlichen Temperaturen? Das hat’s so selten zuvor in der 40-jährigen Geschichte der Oldenburger Feiertage gegeben.

Unglaubliche 8000 Gäste kamen vielleicht ja auch deshalb bereits zur Eröffnung mit Inga Rumpf, zwischen 3000 und 4000 Gäste feierten an den Folgetagen mit. Perfektes Party-Wetter – so wie am Samstagabend mit der „Lucille Crew“ oder auch am Sonntagabend, als die „Bazzookas“ den Schlossplatz zur Fiesta-Meile umgestalteten und mit LaOla, Stagediving und Gruppentanz auf ein neues Spaßlevel hoben. Die Besucher dankten es allemal mit Beifall und beachtlicher Ausdauer, bis zur Sperrstunde hindurch.

„Dass ausgerechnet der 40. Kultursommer so durchgängig regenfrei daherkommt, ist für alle Beteiligten ein Riesenglück“, sagt da Bettina Stiller, Sprecherin der federführenden Kulturetage. Ob Lesungen im Freien, die großen Literaten, das Open-Air-Kino oder auch die wochenendliche Odyssee – „Niemand muss Angst haben, dass eine Veranstaltung abgesagt wird“, so Stiller, „es ist eine ganz wunderbare Atmosphäre, ganz entspannt.“ Ob’s so aber bleibt? Die nun startende zweite Hälfte des Kultursommers soll schließlich noch höhere Temperaturen mit sich bringen, wenn der Wettervorhersage zu trauen ist.

Das wiederum dürfte vor allem tagsüber für weitere Hitzewallungen auf dem unbeschatteten und von großen Gebäuden umzingelten Schlossplatz sorgen. Unter anderem. Erste Hitzeopfer gibt’s schließlich bereits – die Projektoren der multimedialen Kunstinstallation im Lambertigang kommen mit den derzeitigen Temperaturen offenbar nicht zurecht. Deshalb werden sie in den kommenden Tagen erst ab 17 Uhr in Betrieb genommen, frühestens und mit Glück. Ein paar Meter weiter gilt das gleiche Prinzip. Zig Sonnenstunden, dazu die Körperwärme von ein paar Tausend Leuten und heiße Rhythmen – mal sehen, wie sich das auf die Stimmung und den Getränkeverkauf bei den weiteren Konzerten in Oldenburgs guter Stube auswirkt, von denen es ja schließlich noch einige gibt. Und die heutigen Besucher sollen ihren Kindern später ja reichlich vom einzigartigen Sommer 2018, damals vorm Schloss, berichten können.


  nwzonline.de/fotos-oldenburg 
Marc Geschonke
Redakteur
Redaktion Oldenburg
Tel:
0441 9988 2107

Weitere Nachrichten:

Lucille Crew | Kulturetage | Kultursommer

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.