• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Trauer um Eckhart Grenzer

06.09.2017

Oldenburg Trauer um den Oldenburger Künstler Eckhart Grenzer: Im Alter von 74 Jahren verstarb der Steinmetzmeister am 2. September. Als freier Bildhauer schuf er Skulpturen, die nicht nur in Ausstellungen gezeigt wurden, sondern auch im öffentlichen Raum in Oldenburg, Rastede und etwa Dangast markante Zeichen setzten: so am Polizeigebäude am Ziegelhof nahe Grenzers Werkstatt. Er arbeitete viel mit Naturstein, Marmor, Sandstein und Granit.

Grenzer nahm 1977 an der documenta 6 in Kassel teil, wo er in 100 Tagen einen Steinwald wachsen ließ. Durch seine Dangaster Arbeiten war er befreundet mit dem Beuys-Meisterschüler Anatol Herzfeld, mit Franz Radziwill und auch mit dem Oldenburger Künstler Butjatha. Die Trauerandacht für Eckhart Grenzer beginnt am 8. September um 10 Uhr im Haus des Abschieds.


  Online kondolieren unter           www.nwztrauer.de 
Trauerfälle aus der Region sowie Ratgeberartikel zum Thema Trauer.

NWZ-Trauer.de
Trauerfälle aus der Region sowie Ratgeberartikel zum Thema Trauer.

Sabine Schicke stv. Redaktionsleitung / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2103
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.