• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
Feuer an der Auguststraße
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 10 Minuten.

Brand In Oldenburg
Feuer an der Auguststraße

NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Stadt macht Theater für die Wirtschaft

16.05.2018

Oldenburg Oldenburg boomt. Dass der Standort bei Unternehmern so gut ankommt, liegt auch an den kulturellen Angeboten, meint Oberbürgermeister Jürgen Krogmann (SPD). Ein bundesweit einmaliges Kulturevent findet in diesem Sommer am Stadthafen statt. Weil der Brandschutz im Staatstheater saniert werden muss, ziehen Schauspieler, Regisseure und Requisiteure um – in ein Zelt vom Zirkus Roncalli, das unlängst auf dem früheren Rhein-Umschlag-Gelände aufgebaut worden ist.

Alice im Wunderland

Noch bevor dort an Pfingsten Premiere gefeiert wird, konnten 330 Unternehmer beim Kontaktpunkt Wirtschaft hinter den Vorhang blicken. Generalintendant Christian Firmbach hatte eine Probe mit Publikum organisiert. Und so konnten die Banker und Bauunternehmer, Händler und Handwerker schon mal einige Szenen von einer durchaus ungewöhnlichen Inszenierung von Alice im Wunderland sehen.

Firmbach nutzte die Gelegenheit, Werbung für die Kultur im Allgemeinen und sein Theater im Speziellen zu machen. „Außergewöhnliche Dinge benötigen auch immer etwas Unterstützung“, so der Generalintendant.

Das Interesse am Theaterhafen in Oldenburg sei riesengroß. „Wir sind jetzt schon zu 60 Prozent ausverkauft“, so Firmbach. Aber in dem Zelt wird es nicht nur Theater geben. Nebenan hat er 25 Tonnen Sand aufschütten lassen. Wenn das Wetter so bleibt, wird Oldenburg in diesem Sommer dort einen ganz speziellen Beach-Club erleben.

Es gibt Street-Basketball mit den Baskets und eben auch nicht ganz klassisches Theater in der Manege. „Die Stücke sind speziell für den besonderen Rahmen im Zelt angepasst“, so Firmbach.

Auf den rund 1000 Plätzen ist man deutlich näher dran als im Staatstheater. Und die Schauspieler stehen in Griffweite vor den Logen.

Mobilität im Fokus

Für das spannende Konzept gab es beim Kontaktpunkt viel Lob. „Wir werden hier auch eine Veranstaltung für unsere Mitarbeiter machen“, berichtete Bernd Weber, Geschäftsführer vom Volkswagen-Zentrum. Wie bei all den 28 Kontaktpunkten zuvor ging es im Theaterhafen aber eben auch um das Kontakten.

Das Format mit zwei Veranstaltungen pro Jahr hat sich etabliert. „Hier kommen Unternehmer, Verwaltung und Politik ins Gespräch“, so Krogmann. Dieser lockere Austausch feiert dann im November Jubiläum: Zum 30. Mal findet das Treffen statt. Dann geht es weniger um Theater als um Mobilität. Gastgeber wird das Audi-Zentrum sein.


Eine Fotostrecke finden Sie auf   www.nwzonline.de/fotos-oldenburg 
Außerdem haben wir ein Video für Sie bereitgestellt unter   www.nwzonline.de/videos 
Komplettes Programm im Theaterhafen unter:   www.bit.ly/theaterhafenol 
Jasper Rittner
Redaktionsleitung
Redaktion Westerstede/Oldenburg
Tel:
04488 9988 2601