• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Mit Schirm, Charme und Grünkohl

05.10.2019

Oldenburg Zur aktuellen Entwicklung im United Kingdom darf mal gespaltener Meinung sein. Einig sind sich die Meisten Popkultur ist top.

Die seit 2010 von Stadt und hiesigen Institutionen ausgerichtete Reihe „Begegnungen“ widmet sich dieses Jahr Großbritannien. Bis 30. November darf sich Oldenburg auf ein Best-of freuen. Hier eine kleine Auswahl der Veranstaltungen:

Musik

  85 Jahre jung kommt der britische Godfather of Blues, John Mayall, am Donnerstag, 24. Oktober, 20 Uhr in die Kulturetage an der Bahnhofstraße 11. Karten gibt es ab 39,50 Euro bei der Kulturetage, unter Telefon  924800 und online über www.kulturetage.de.
  Eine Hommage an die Legende David Bowie, gepaart mit einer abenteuerlichen Reise von New York bis Berlin, begleitet von einer Drei-Mann-Band, präsentiert Sven Ratzke am Freitag, 25. Oktober, 20 Uhr, in der Kulturetage. Karten gibt es im Vorverkauf ab 26,50 Euro.
 Auf historischen Instrumenten wird das Oldenburgische Staatsorchester die Opern „Venus and Adonis“ sowie „Dido and Aeneas“ am Samstag, 26. Oktober, 20 Uhr, in authentischem Barockklang im Kleinen Haus erlebbar machen. Karten zu 16 bis 42 Euro gibt es an der Theaterkasse, unter Telefon  2225-111 oder online über www.tickets.staatstheater.de.
 Eine ganz spezielle Lesart nationaler Musik zeigt das Staatstheater am Sonntag, 17. November, 20 Uhr im Kleinen Haus. Im kammermusikalisch besetzten Werkstattkonzert widmet sich das Ensemble britischer Musik. Karten für 16, ermäßigt 8 Euro, gibt es beim Theater.

Lesen Sie auch:
Zeichen der  Verbundenheit

Zeichen der Verbundenheit

Kunst

 Der Filmarchitekt Sir Ken Adam (1921-2016) hat einige der revolutionärsten und zukunftsweisendsten Filmsets entworfen – vom „War Room“ in Stanley Kubricks „Dr. Strangelove“ bis hin zum gigantischen Vulkan im James-Bond-Film „You Only Live Twice“. Auf 130 Quadratmetern Ausstellungsfläche im Schlauen Haus (Schlossplatz 16) fokussiert die von der Filmwissenschaftlerin Anke Vetter kuratierte Schau auf die Bond-Filme, für die Ken Adam das Setdesign entworfen hat: Skizzen, Entwürfe, Fotos sind ab Dienstag, 22. Oktober, 19.30 Uhr, zu sehen.
Der britische Street-Artist Banksy ist ein Phantom, dessen Identität nur Eingeweihte kennen. 2015 verwandelte der Untergrundkünstler in der britischen Küstenstadt Weston-super-Mare einen baufälligen Themenpark an der Strandpromenade in einen Anti-Vergnügungspark: „Dismaland“. Auf individuelle Art dokumentiert hat das Installationsspektakel der Fotograf Barry Cawston. Von Sonntag 27. Oktober (Vernissage: 12.30 Uhr) bis 2. Dezember sind die Werke als Outdoor-Ausstellung an der Hafenpromenade am Stau zu sehen.
 Künstlerische Zugänge zur Britischen Musikszene eröffnet die britische Fotografin Christie Goodwin von Dienstag, 15. Oktober, bis 23. November. Aufnahmen von Coldplay, Eric Clapton, Paul McCartney, Sting und The Who sind in der Kulturlounge Seelig (Schlosshöfe) zu sehen.

Mode/Design

 Oldenburgs Partnerstadt Kingston upon Thames ist eine Brutstätte für Kreativität und Design und hat eine britische Ikone hervorgebracht: den Mini Cooper. Von Sonntag, 20. Oktober, bis 24. November wird die Mohrmannhalle am Pferdemarkt zum „Mini hub“: Einem Raum mit eigener Identität, der Urbanität und Innovation verkörpert.
 Am ersten Sonntag wird eine Gruppe angehender Fashiondesigner der Kingston School of Art (KSA) zur Eröffnungsfeier ab 19.30 Uhr im Rahmen einer Catwalk-Show Damen- und Herrenkollektionen präsentieren. Anmeldung: Telefon  235-2117 oder kulturbuero@stadt-oldenburg.de.

Theater

  „The Creature: A Retelling of Frankenstein“ nach Mary Shelleys Klassiker ist Mittwoch, 23. Oktober, 11 und 20 Uhr, in der Exerzierhalle am Pferdemarkt zu sehen. Karten gibt es im Staatstheater.
 Geschliffene Witze, scharfe Pointen, musikalische Exkursionen mit einem Hauch britischem Charme präsentiert Tim Whelan am Donnerstag, 14. November, 21 Uhr in der umBAUbar mit seinem Comedy-Programm „Gemüse“. Karten kosten im Vorverkauf 11, Abendkasse 14 Euro.
 „Feuer in Kew Garden“ – eine theatralische Lesung – wird es Freitag, 15. und Samstag, 16. November, sowie am 22. und 23. November, jeweils um 20 Uhr im Teepavillon des Schlossgartens geben. Karten gibt es bei der Kulturetage und an der Touristeninfo für 19, ermäßigt 16 Euro. (AK: 21/18 Euro).

Film

 Eine britsche Kinoreihe wird ab Montag, 18. November, 20 Uhr im Cine K an der Bahnhofstraße 11 gezeigt. Karten kosten 8, ermäßigt 7 Euro. Programm unter: www.cine-k.de

Literatur

 Wie eine Britin Deutsche wird berichtet Kate Connolly in ihrem Roman „Exit Brexit“. Am Dienstag, 29. Oktober, 19.30 Uhr ist die Autorin im Wilhelm 13 (Leo-Trepp 13) zu Gast. Karten für 9, ermäßigt 7 Euro unter Telefon  235-3014 und über literaturbuero@stadt-oldenburg.de.
 Auf ein Lyrikevent in English und Deutsch können sich Gäste der Jade Hochschulbibliothek am Donnerstag, 28. November, 19.30 Uhr freuen.

Bildung

 Zu einer besonderen Teezeremonie mit Shortbreadfingers, Scones und Clubsandwiches aber auch Grünkohl lädt das Café Kurswechsel der Volkshochschule (Karlstraße 25) am Samstag, 2. November, 16 bis 19 Uhr, ein. Kosten: 29 Euro. Anmeldung unter Telefon   92391-50 oder über www.vhs-ol.de/schwerpunkt.
 Eine Vortragsreihe zu James Bond gibt es ab Montag, 28. Oktober, im Schlauen Haus. Programm unter: www.schlaues-haus.de.
 „The Dark Side of the British Seaside“ ist ein Vortrag von Arwa Haider zur Disma-land-Ausstellung des Street-Art-Künstlers Banksy am Freitag, 1. November, 20 Uhr in der umBAUbar übertitelt. Der Eintritte ist frei.
 Die Unabhängigkeit Schottlands: Hintergründe und Interessen des Für und Wider – auch im Kontext des geplanten Datums für den Brexit am 31. Oktober werden bei einer Podiumsdiskussion mit dem Europaabgeordnetem David McAllister und dem schottischem Unternehmer Douglas Norris am Donnerstag, 7. November, 20 Uhr in der Volkshochschule näher beleuchtet. Der Eintritt ist frei.
 Einen Vortrag über den British Resident und seine Spuren hält Dr. John Goodyear von der Kulturgenossenschaft Globe am Freitag, 8. November, 18.30 Uhr, in der Mohrmannhalle. Der Eintritt ist frei.
 Die städtische Wirtschaftsförderung lädt zu Dienstag, 12. November ab 14 Uhr ins Schloss zur „Business-Tea-Time“. Eintritt ist frei.
 Eine Austrittsbefürworterin trifft am Sonntag, 24. November, 18 Uhr bei einem Diskussionsabend in der Mohrmannhalle auf einen Brexit-Gegner. Der Eintritt ist frei. Anmeldung unter: kulturbuero@stadt-oldenburg.de.
 Eine Auswahl Briefe, Journale, Logbücher, Verwaltungsakten, Frachtlisten, Noten und weitere Dokumente aus der Zeit der Seekriege zwischen 1664 und 1817 stellt Prof. Dr. Dagmar Freist vom Institut für Geschichte der Uni am Montag, 25. November, 19.30 Uhr, im Schlauen Haus vor.

Sport

 Ein Cricket-Match zwischen dem VfB Oldenburg und dem SG Findorff wird am Samstag, 26. Oktober, 11 Uhr auf der Sportanlage Brandenburger Straße 40 ausgetragen. Der Eintritt ist frei.
Das komplette Programm:


     www.begebnungen2019.de 
Ein Teaser:   bit.ly/2ojstrn 
Lea Bernsmann Redakteurin / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2106
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.