• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Mit Format wird nicht gegeizt

22.08.2017

Oldenburg /Wiefelstede In den Bildern der Metjendorfer Diplom-Künstlerin Bettina Hauke kann der Betrachter stets in Phantasiewelten eintauchen. Dabei geizt die gebürtige Duisburgerin durchaus nicht mit Format, wie ihre Ausstellung im Wiefelsteder Heimatmuseum ab kommendem Sonntag, 20. August, zeigen wird. Ihre „Anderswelten“ sind dort bis zum 17. September zu sehen.

Auch sie selbst findet sich in einigen Bildern wieder. Ein Großformat, dass den Besucher des Museums gleich zu Beginn in Empfang nimmt, zeigt die junge Bettina Suhr, so hieß sie einmal, in einer dieser „Anderswelten“, in denen die Natur – Bäume und Wurzeln, Blätter und Efeuranken – eigentümliche Landschaften und Räume bilden.

Bettina Hauke ist kurzfristig eingesprungen im Heimatmuseum. Eigentlich sollten jetzt laut Jahresprogramm Erwin Rodenberg, Hermine Meyer und Karin Goerke ihre Arbeiten zeigen. „Aus persönlichen Gründen“ hat das jedoch nicht geklappt, berichtet der Verein Heimatmuseum Wiefelstede, der sehr dankbar ist, dass Bettina Hauke die so entstandene Lücke ausfüllen kann. Die freischaffende Künstlerin, die auch Mitglied im Bund bildender Künstlerinnen und Künstler (BBK) Oldenburg ist, stellt zum ersten Mal in Wiefelstede aus, kann ansonsten jedoch seit 1999 auf jede Menge Ausstellungen verweisen – in Bremen etwa, Mönchengladbach, Wolfsburg, Köln, Worpswede, Hamburg, Osnabrück oder Oldenburg.

Auch die Bilder, die Bettina Hauke in Wiefelstede zeigen wird, sind ein unkonventioneller Mix aus Collage und Ölmalerei, in denen sich dicke Lackflecken oder Fragmente aus Büchern und Serviettenteilen wiederfinden.

Die stets farbenprächtige Mischtechnik bildet dabei einen klaren Kontrast zu den eher melancholischen Inhalten ihrer „Anderswelten“.

Eröffnet wurde die Ausstellung am vergangenen Sonntag. Die Einführung in die Arbeiten Bettina Haukes hielt Jens-Gert Müller-Saathoff vom Verein Heimatmuseum Wiefelstede. Begrüßt wurden die Besucher zuvor vom Vereinsvorsitzenden Herbert Heinen.

Die Ausstellung „Anderswelten“ ist noch bis zum 17. September immer samstags in der Zeit von 16 bis 18 Uhr und sonntags in der Zeit von 14 bis 18 Uhr im Heimatmuseum in Wiefelstede an der Hauptstraße 11 zu sehen.


Mehr Infos unter   www.heimatmuseum-wiefelstede.com 
Mehr Informationen über die freischaffende Künstlerin unter   www.bettina-hauke.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.