• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

PREMIERE: Poprock zwischen Sandkasten und Rutsche

20.11.2007

OLDENBURG Der Name Franz Wittenbrink (59) steht für ein ganz eigenes Theatergenre. Mit bekannten Hits setzt Wittenbrink, ein gebürtiger Niedersachse, Liederabende in Szene, denen man nachsagt, sie seien Kult.

2002 wurde "Mütter" in Düsseldorf uraufgeführt, nun zeigt das Oldenburgische Staatstheater das Musiktheater. Acht Solisten des Opernchores und Stefan Vitu, der schon den Hans Styx in "Orpheus in der Unterwelt" sang, wirken darin mit.

Neben dem schrecklich schönen Wahnsinn des Mutterseins geht es auch um Sorgen und Sehnsüchte, "aber nicht so tiefschürfend, sondern auf eine lustvolle Art, die Spaß machen soll", sagt Regisseur Michael Uhl. Getreu dem Motto, in jedem Mann steckt ein Kind, dürfen sich die Darsteller der Söhne nach Lust und Laune auf dem Spielplatz austoben, während ihre Mütter teils gerührt und teils genervt über sie wachen.

Durch die aufeinander folgenden Lieder entwickelt Franz Wittenbrink seine Dramaturgie. Er baut sehr bekannte Songs wie "Papa was a rolling stone" oder Grönemeyers "Kinder an die Macht" zu neuen Gefügen zusammen, die Erinnerungen wecken. "Und zwar immer dann, wenn man nicht damit rechnet", sagt Regisseur Uhl. Bei "Ein Freund, ein guter Freund" von den Comedian Harmonists denke man vermutlich sofort an die drei vom Grill.

Die meisten Lieder werden in Deutsch gesungen, "die englischen sind wirklich ganz bekannte wie etwa ein Song von den Beatles", verspricht Uhl, der in der vergangenen Spielzeit für seine Oldenburger Inszenierung von "Geesche Gottfried" den Willi-Beutz-Preis erhielt.

Die Musik stammt vorwiegend aus dem Popgenre, ergänzt durch Blues, Soul, Jazz und Rock. Zum Live-Gesang gibt es Live-Musik vom musikalischen Leiter Jason Weaver (Piano) und Fritz Knipper (E-Gitarre).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.