• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Rätselhaftes Werk mit Entdeckerfreude einstudiert

26.09.2015

Oldenburg Junge Menschen für das Singen klassischer Werke zu begeistern – das ist das Ziel von Karin Gastell. Jetzt hat sich die Leiterin des Allegro-Chores Stuhr-Brinkum, die seit dem Jahr 2013 auch im Oldenburger Jugendchor den Ton angibt, eine der schönsten und größten kirchenmusikalischen Kompositionen Mozarts vorgenommen: die große Messe in c-Moll in der von Robert D. Levin ergänzten Fassung.

Mit beiden Chören will Karin Gastell das höchst anspruchsvolle Werk zweimal aufführen – Premiere ist am Sonnabend, 17. Oktober, in der Oldenburger Garnisonkirche. Eine zweite Aufführung folgt am Sonntag, 18. Oktober, in der Gutsscheune Varrel. Beginn ist jeweils um 17 Uhr. Weitere Mitwirkende sind Ulrike Kuhn und Sarah Nagel (Sopran) und Martin Herrmann (Bass) aus der Gesangsklasse von Gertraude Spier (Oldenburg) sowie Johannes Luig (Tenor) und das Barockorchester Corda Sonora.

Die Proben hatten nach den Herbstferien im November 2014 begonnen. Zunächst studierten beide Chöre Teile des Werks in getrennten Proben ein, im vergangenen Februar und im April trafen sich alle Sängerinnen und Sänger jeweils für ein ganzes Wochenende, um das Werk gemeinsam mit großer Entdeckerfreude einzustudieren, so Karin Gastell. Ein weiteres Probenwochenende ist Anfang Oktober geplant.

Die c-Moll-Messe als unvollendetes Frühwerk Mozarts gehört zu den rätselhaftesten Werken der Musikgeschichte. Dem amerikanischen Musikforscher Robert D. Levin gelang es 2003/2004, nach jahrelangen musikwissenschaftlichen Forschungen in Archiven und anhand skizzenhafter Aufzeichnungen von Mozart selbst, mit einer vollständigen Rekonstruktion ein monumentales Werk erstehen zu lassen, das anspruchsvolle Chorpassagen, vier- bis achtstimmig, und umfangreiche Solopartien umfasst.

Karten – je nach Preiskategorie für 25 und 20 Euro (ermäßigt 20 und 15 Euro) – gibt es im Vorverkauf in der Buchhandlung Thye, Schlossplatz 21-23. Vorbestellungen sind unter Tel. 04 21/56 35 615 möglich. Kinder bis 14 Jahre erhalten freie Eintrittskarten.

Am Donnerstag, 1. Oktober, 19 Uhr, gibt es eine Einführungsveranstaltung für Publikum und Chorsänger im Kulturzentrum PFL mit Musikwissenschaftlerin Dr. Birgit Kiupel (Hamburg) und Chorleiterin Karin Gastell. Der Oldenburger Jugendchor liefert Live-Musikbeispiele. Der Eintritt kostet fünf Euro an der Abendkasse, für Schüler und Studenten ist die Teilnahme kostenlos.

Stephan Onnen Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2114
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.