• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Förderung: Religiöse Vielfalt und Grundwerte

27.05.2016

Oldenburg Die Stabsstelle Integration der Stadt Oldenburg unterstützt in diesem Jahr drei herausragende Projekte, die sich dem Schwerpunktthema dieses Jahres „Religiöse Vielfalt und Grundwerte“ widmen. Ausgewählt wurden nach Mitteilung der Stadt Projekte des Islamischen Kulturvereins und des Jesidischen Forums sowie der Veranstaltungs- und Sendereihe Werkstatt Zukunft.

Freude über Interesse

„Ich freue mich über das Interesse an unserer Ausschreibung und über die zahlreichen Bewerbungen“, so die Integrationsbeauftragte der Stadt Oldenburg, Dr. Natalia Petrillo. „Dadurch kann die interkulturelle und interreligiöse Verständigung in Oldenburg noch gezielter als bisher gefördert werden.“

Folgende drei Projekte wurden ausgewählt:Islamischer Kulturverein mit dem Projekt „Islam leben im Westen“: Mit der Veranstaltungsreihe möchte der Islamische Kulturverein Interessierte über den Islam informieren und den Austausch zwischen Muslimen und Nichtmuslimen fördern. Unter dem Titel „Islam leben im Westen“ sollen ein Kongress sowie monatliche Diskussionsrunden zu gesellschaftsrelevanten Themen durchgeführt werden.   Jesidisches Forum mit dem Projekt „Gemeinsam religiöse Vielfalt gestalten“: Unter dem Titel „Gemeinsam religiöse Vielfalt gestalten“ thematisiert das Jesidische Forum in einer internationalen Konferenz die Rolle der verschiedenen Religionen. Diese wird umrahmt von einer Seminarreihe zum Jesidentum sowie verschiedenen kulturellen Aktivitäten beispielsweise in Form eines Musikabends und Kinderfests. Damit möchte das Forum den interreligiösen Dialog fördern sowie zu einer wechselseitigen Akzeptanz beitragen.   Werkstatt Zukunft mit dem Projekt „Jugendliche im Gespräch über Religion und Grundwerte“: Im Rahmen des Projektes erkunden Jugendliche die multireligiöse, konfessionelle oder konfessionsfreie Gesellschaft in Oldenburg und präsentieren ihre Vielfalt einem breiten Publikum. Im Fokus stehen die Thematisierung von Grundwerten und die Reflexion des Stellenwertes von Religion in unserer Gesellschaft.

Die Jugendlichen besuchen verschiedene religiöse Gemeinden und produzieren kurze Beiträge, die in einer Abschlussveranstaltung vorgestellt und beim Lokalsender Oldenburg eins ausgestrahlt werden.

Veranstaltungsreihe

Neben den geförderten Projekten wird der Schwerpunkt „Religiöse Vielfalt und Grundwerte“ durch eine Veranstaltungsreihe flankiert. Die nächste Veranstaltung findet am Mittwoch, 22. Juni, statt.


Mehr Informationen gibt es unter   www.oldenburg.de/integration 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.