NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Jubiläum: Sänger feiern klangvolles Fest

05.09.2011

OLDENBURG Einen Chor mit einer 125-jährigen Geschichte kann nichts mehr überraschen. Falsch gedacht: Bei der Jubiläumsfeier des Männerchors Osternburg-Drielake waren die erfahrenen Sänger für einen kurzen Moment ganz sprachlos, als Rolf Harms, eigentlich nur der Busfahrer eines eingeladenen Chores, plötzlich am Klavier saß und zur Melodie von Beethoven das selbst getextete Lied „Von den Nordseewellen“ schmetterte – und das mit beeindruckender Stimme.

Natürlich war es bei weitem nicht die einzige hervorragende Gesangsleistung, die an diesem Sonnabend zu hören war. Rund 300 Sängerinnen, Sänger und Gäste waren in die Tanzschule Beyer am Hansa-Ring gekommen, um das 125-jährige Bestehen des Männerchors Osternburg-Drielake zu feiern.

„125 Jahre – das ist in der heutigen Zeit schon etwas ganz Besonderes“, meinte der Vereins-Vorsitzende Werner Fuhlrott. Er bedankte sich besonders bei den vielen Unterstützern, die den Chor und diese Feierlichkeit unterstützt hätten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Lob erhielt der Männerchor auch von Gerhard Brunken, Präsident des Oldenburgischen Sängerbundes, der die gesungenen Lieder als eine „Fundgrube der schönen Melodien“ beschrieb. Er überreichte Fuhlrott eine Urkunde des Deutschen Chorverbandes, unterschrieben von dessen Präsidenten Henning Scherf. Allerdings wies Brunken auch kritisch auf den Nachwuchsmangel bei Chören und Gesangvereinen hin.

Dieses Problem griff auch Oberbürgermeister Gerd Schwandner in seinem Grußwort auf. Er wies auf verschiedene musikalische Bildungsprogramme des Landes hin, die diesen Mangel, so seine Hoffnung, lösen könnten.

Dies sei auch wichtig, denn „Singen ist ein Stück Lebensqualität“, so Schwandner. Die Rolle der Chöre sehe er besonders positiv, „denn solche Vereine vergessen vor allem die Leute nicht, die sonst nicht am kulturellen Leben teilhaben können“, so der OB, und nannte Krankenhäuser und Altenheime als Beispiele.

Einen sehr freundschaftlichen Gruß überbrachte Heidi Tauchert, Vorsitzende des Bürgervereins Osternburg-Dammtor. Seit mehr als 100 Jahren seien die Vereine eng verknüpft. „Uns verbindet über Generationen hinweg das Ehrenamt und das Engagement für den Stadtteil.“

Bei aller Wertschätzung für jedes freundliche Wort stand natürlich der Gesang im Mittelpunkt des Fests. Neben den Jubilaren traten der Männergesangverein Oldersum, Sangeslust Bümmerstede, der Gesangverein Brüderschaft und der Gemischte Chor Ocholt auf. Moderator Dietmar Bruschke versprach vorab ein abwechslungsreiches Programm „von Beethoven bis Reinhard Mey“. Und zu diesem Zeitpunkt wusste er noch gar nichts von dem singenden Busfahrer.

Patrick Buck stv. Redaktionsleiter / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2114
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.