• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Kontakt
  • Werben
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Sarah Connor füllt Kirchenbänke

11.12.2014

Oldenburg Schon am Mittwochnachmittag leuchtet es adventlich violett in der Garnisonkirche an der Peterstraße. Weihnachtlicher Bigband-Sound klingt aus der Tür, während aus allen Himmelsrichtungen die handverlesenen Fans von Sängerin Sarah Connor Richtung Oldenburg unterwegs sind. Für das exklusive Konzert, zu dem Radio ffn die Musikerin eingeladen hat, konnte man keine Karten für die 200 Plätze kaufen, sondern nur gewinnen. Mehr als 3000 Bewerbungen gab es allein für die 40 Plätze, die NWZ-Leserinnen und -Leser gewinnen konnten.

Für die inzwischen in Berlin lebende Pop-Sängerin („From Sarah with Love“) ist Oldenburg keine unbekannte Stadt, schließlich lebte sie lange in Wildeshausen und kommt aus Delmenhorst. Die 33-Jährige liebt ihre große Familie, ist sie doch auch mit sechs Geschwistern aufgewachsen und hat inzwischen selbst drei Kinder. Sie feiert Weihnachten mit großer Verwandtschaft.

Bis zum 17. Dezember tourt sie noch mit ihrem Weihnachtsprogramm swingend durch Stadt und Land. Fünf Jahre lang war sie nicht mehr auf Tournee. Mit ihr unterwegs ist das 20-köpfige „Swing Dance Orchestra“ unter der Leitung Andrej Hermlins. Zu hören sind beschwingte Klassiker wie Winterwunderland und Rudolf, das rotnasige Rentier – gerade die richtige Einstimmung auf den dritten Advent......

Bereits eine Stunde vor Konzertbeginn standen die Fans Schlange. Alle freuten sich riesig auf Sarah. Nach dem Intro der Bigband beginnt sie mit dem Dean-Martin-Klassiker „Let it snow!“

Alle, die kein Ticket bekommen haben, können bei ffn an diesem Donnerstag ab 20 Uhr das gesamte Konzert hören.

Lesen Sie einen ausführlichen Konzertbericht am Freitag in der NWZ .


  www.nwzplay.de 
Mehr Bilder unter     www.nwzonline.de/fotos-oldenburg 

Weitere Nachrichten:

ffn