• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Schöne Bescherung für Vereine

06.05.2017

Donnerschwee Ja, ist denn schon wieder Weihnachten?! Nein, aber es ist Zeit für eine schöne Bescherung. Über die freuten sich jetzt Vereine aus dem Stadtteil Donnerschwee. Sie bekamen insgesamt 2400 Euro von der Werbegemeinschaft „Die Donnerschweer“ überreicht. Dabei handelt es sich um eine Spende aus der Adventskalenderaktion der Geschäftsleute. Die ging bereits in die sechste Runde. Und diesmal bewarben sich sechs Vereine um eine Spende aus dem Kalenderverkauf – alle wurden bedacht.

„Ein bisschen mehr Lebensqualität für Bürger in unserem Stadtteil soll durch die Maßnahme entstehen“, erklärt Karin Alexander, zweite Vorsitzende der Werbegemeinschaft. Wichtige Kriterien für die Auswahl der Projekte seien die Nachhaltigkeit und das Engagement der Vereine.

Und so wurde das Geld verteilt: 600 Euro bekam die evangelische Kindertagesstätte mit Krippe in der Donar-straße. Dafür werden neue Fahrzeuge für den Parcours durch das Kindergartengelände angeschafft.

600 Euro bekommt auch der Förderverein des Kulturzentrums Rennplatzstraße. Der will damit eine Tagesfahrt für bedürftige Familien unterstützen.

300 Euro gingen an die „Oldenbouler“. Oldenburgs Petanque-Club ermöglicht sechs syrischen Flüchtlingen die Teilnahme an lizenzpflichtigen Ligaspielen. Für die Nachwuchsförderung werden neue Boulekugeln benötigt.

Über 300 Euro für ihre Tennis-AG freuen sich auch der Tennisclub Blau-Weiß Oldenburg und die Grundschule Donnerschwee. Trainer des Vereins üben mit den Kinder der dritten und vierten Klassen nicht nur den Sport, sondern auch den respektvollen Umgang miteinander.

300 Euro fließen dem Verein Jugendkulturarbeit für dessen Theaterarbeit im Jugendprojektehaus (Weiße Rose 1) mit Kindern und Jugendlichen in Donnerschwee zu. Für das aktuelle Stück „Emmi und die Detektive“ kann nun ein Plakat selbst gestaltet werden.

300 Euro unterstützen auch die ältere Generation. Diese Spende geht an das Awo-Seniorenprojekt „Hand in Hand“ mit Angeboten im Bereich Nachbarschaftshilfe, Besuchsdienst, Information, Geselligkeit und Beratung.

Es sei dem Engagement vieler Geschäftsinhaber in Donnerschwee zu verdanken, dass beinahe 1000 Kalender für eine Spende von je 5 Euro verkauft werden konnten, betont Karin Alexander. „Seine Attraktivität kommt sicher nicht ausschließlich durch den guten Zweck zustande. Er ist auch ein Los mit 24 Gewinnchancen auf Preise im Gesamtwert von fast 2000 Euro.“ Der Kalender sei im Stadtteil inzwischen auch ein beliebtes Geschenk geworden. Schöne Bescherung.